Nach der großen Medienberichterstattung und dem kritischen Beifall für La La Land, dem Erfolgsfilm mit Ryan Gosling und Emma Stone, sind Hotelsuchanfragen gegenüber dem Vorjahr um 20% angestiegen, so die Reiseexperten bei Hotels.com
Veröffentlicht von

Der Oscar-Effekt
Aktuelle Hotels.com Analyse:

rasante Nachfrage für Schauplätze von La La Land bis Manchester by the sea

– Hotelnachfragen für Los Angeles sind nach dem Erfolg von La La Land über 20 % angestiegen

– Hotels in Kalkutta, Indien, erleben dank dem Erscheinen von Lion einen Nachfrageboom von fast 70 %

– Boston erreicht ein Drittel mehr Hotelanfragen seit der Premiere von Manchester by the Sea

– Fast 30 % mehr Urlauber ziehen nach der Premiere von Jackie Washington, DC für einen Kurzurlaub in Betracht

– Deutsche Urlauber haben für das Ziel Los Angeles 10 % mehr Hotelsuchen gestartet als zur selben Zeit im Vorjahr

Nach neu erhobenen Daten von Hotels.com gibt es eine Zunahme der Hotelnachfragen zu Orten, an denen die gefeierten Filme La La Land, Jackie, Lion und Manchester by the sea gedreht wurden. Hollywood-Blockbuster beeinflussen dieses Jahr Reisepläne der internationalen Filmfans, die Filmszenen erleben und den Spuren der Stars folgen wollen, besonders stark.

Nach der großen Medienberichterstattung und dem kritischen Beifall für La La Land, dem Erfolgsfilm mit Ryan Gosling und Emma Stone, sind Hotelsuchanfragen gegenüber dem Vorjahr um 20% angestiegen, so die Reiseexperten bei Hotels.com. La La Land machte mit 14 Oscarnominierungen Schlagzeilen. Er ist der einzige Film, dem es gelang mit dem Nominierungsrekord von Titanic aus dem Jahr 1998 gleichzuziehen.

Washington, DC, das politische Zentrum der Vereinigten Staaten, hat, durch Natalie Portmans Darstellung der ehemaligen First Lady in Jackie und dem so wiederbelebten Interesse an einem der progressivsten Präsidenten Amerikas, einen Anstieg von mehr als einem Viertel an Reiseinteressenten erlebt.

Das von Kritikern bejubelte Manchester by the Sea mit Casey Affleck und Michelle Williams wurde für fünf Academy-Awards nominiert und hat die Welt im Sturm erobert. Etwa 35 % mehr Urlauber ziehen deswegen eine Reise nach Boston und die schönen Küstenstädte, in denen der Film spielt, in Betracht.

Auch bisher kaum bereiste Ziele profitieren vom Oscar-Effekt: Hotels.com hat seit den Nominierungen für Lion eine Zunahme von fast 70 % an weltweiten Suchen für Hotels in der belebten indische Stadt Kalkutta festgestelllt.

Isabelle Pinson, Vizepräsidentin EMEA bei der Hotels.com-Marke berichtet: „Wir sehen einen starken Anstieg von Hotelsuchen für Drehorte von oscarnominierten Filmen. Urlauber werden so inspiriert, diese Ziele für sich selbst zu entdecken. Die Filme haben die Herzen und Vorstellungen von Menschen auf der ganzen Welt erobert, die bereit sind zu reisen, um diese Geschichten intensiver wahrzunehmen.“

Toptipps, um die diesjährigen größten Filme direkt zu erleben:

La La Land, Los Angeles

Romantiker, die nachts unter den Sternen tanzen wollen, können im luxuriösen Viersternehotel W übernachten, das unweit des schönen Griffith-Observatoriums liegt. Alternativ können sie im farbenfrohen Viersternehotel Shade Hotel Redondo Beach nächtigen, das nur einen Steinwurf entfernt liegt.

Das W Hotel ist ab 316EUR* pro Zimmer pro Nacht verfügbar und das Shade Hotel Redondo Beach ab 264EUR* pro Zimmer pro Nacht. Für weitere Informationen oder für eine Buchung, besuchen Sie Hotels.com.

Jackie, Washington D.C.

Geschichts- und Politik-Liebhaber, die auf den Spuren einiger der einflussreichsten Menschen der freien Welt gehen möchten, können im luxuriösen Fünfsternehotel The Jefferson übernachten und die Präsidentenpracht und den historischen Charme dieses wunderschönen Boutiquehotels genießen.

Das Jefferson Hotel ist buchbar ab 280EUR* pro Zimmer pro Nacht. Für weitere Informationen oder für eine Buchung, besuchen Sie Hotels.com.

Manchester by the Sea, Massachusetts

In Massachusetts gefilmt, spielt die Geschichte in den Küstenstädten von Gloucester, Essex, Rockport und Beverley sowie dem Fischerdorf von Cape Ann. Um in die Geschichte einzutauchen, kann man im luxuriösen Fünfsternehotel Boston Harbour übernachten. Von dort kann man die relativ ausgefallenen Drehorte besuchen und die nachdenklich und schöne Atmosphäre eines der am meisten ausgezeichneten Filme des Jahres zu genießen.

Eine Übernachtung im Boston Harbour Hotel ist ab 340EUR* pro Zimmer pro Nacht möglich. Für weitere Informationen oder für eine Buchung, besuchen Sie Hotels.com.

Lion, Calcutta

Für Urlauber, die die reiche Kultur, Architektur und Geschichte der faszinierenden Stadt Kalkutta erleben möchten, sollten im Fünfsternehotel The Oberoi Grand übernachten. Ein schön gestaltetes Hotel im Herzen des bunten Treibens der Stadt.

The Oberoi Grand ist buchbar ab 193EUR* pro Zimmer pro Nacht. Für weitere Informationen oder für eine Buchung, besuchen Sie Hotels.com.

Hinweis für Redaktionen:

Weitere Informationen finden sie auf der Webseite www.hotels.com, in unserem Twitter-Account @HotelsdotcomEU oder auf Facebook www.facebook.com/hotels.comEurope.

Die Suche basiert auf Vergleichswerten vom 24. Januar 2017 und dem 26. Januar 2016. An diesen Terminen wurden die Oscarnominierungen verkündet.

* Die Preise sind inklusive Steuern und Gebühren, gelten ab 24. Februar 2017 nach Verfügbarkeit.

Über www.hotels.com

Hotels.com, geführt von Hotels.com L.P., ist eines der führenden Online-Hotelbuchungsportale weltweit und bietet Hunderttausende Unterkünfte, die von internationalen Hotelketten bis hin zu Geheimtipps und Bed-and-Breakfast-Unterkünften reichen. Hotels.com stellt alle benötigten Informationen für die perfekte Hotelbuchung bereit.

© 2017 Hotels.com, LP. Hotels.com, Hotels.com Mobile Travel Tracker und das Hotels.com Logo sind entweder eingetragene Markenzeichen von Hotels.com, LP in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Markenzeichen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.

Quelle:Hamburg(ots)+ Foto: „obs/hotels.com“