POL-HH: 170305-5. Drei Festnahmen nach versuchtem Kfz-Diebstahl in Hamburg-Harvestehude

Veröffentlicht von
Hamburg (ots) – Tatzeit: 05.03.2017, 01:25 Uhr Tatort: Hamburg-Harvestehude, Isestraße 

Polizeibeamte haben am frühen Sonntagmorgen einen Serben (43), einen Iraner (37) und einen Deutschen (38) vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, versucht zu haben, einen am Tatort abgestellten Pkw zu entwenden. 

Ein Anwohner war zur Tatzeit durch die ausgelöste Alarmanlage eines in der Isestraße abgestellten Range Rover aufmerksam geworden. Dabei konnte er beobachten, dass sich eine Person an der geöffneten Fahrertür des Fahrzeugs befand und eine zweite Person aus dem Fahrzeug ausstieg und sich in Richtung Eppendorfer Baum entfernte. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei. Zivilfahnder des PK 23 nahmen in der Folge den 37-jährigen Iraner auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Eppendorfer Baum nach kurzer Observation vorläufig fest. Im Vorwege konnten die Beamten beobachten, dass der Mann aus einem ebenfalls in der Isestraße abgestellten 5er-BMW ausgestiegen war und sich sehr konspirativ verhalten hatte. Der BMW wurde wenig später durch Beamte des PK 17 mit zwei Insassen, einem 43-jährigen Serben und einem 38-jährigen Deutschen, angehalten und überprüft. Die beiden Personen wurden ebenfalls vorläufig festgenommen. Der Range Rover wurde ebenso wie der von den Tatverdächtigen genutzte BMW sichergestellt. In dem BMW stellten die Beamten umfangreiche Beweismittel sicher. 

Die Tatverdächtigen wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt. 

Wun. 

 

Rückfragen bitte an: