Breitenbach für nur noch einen Boden-Dienstleister an Berliner Flughäfen

Veröffentlicht von
Berlin (ots) – Vor dem Hintergrund der jüngsten Streiks an den Berliner Flughäfen plädiert Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) für eine neue, einheitliche Tarifstruktur für das Bodenpersonal. 

Breitenbach sprach sich am Donnerstag im rbb-Inforadio dafür aus, dass sich die Flughafengesellschaft – wie früher – einen einzelnen Dienstleister für das Bodenpersonal aussucht. Auf diese Weise wären gleiche Arbeitsbedingungen und Löhne garantiert. 

Wörtlich sagte Breitenbach: „Ich würde … diesen Weg bevorzugen, weil ich damit garantieren würde, dass das gesamte Bodenpersonal am Flughafen die gleichen Arbeitsbedingungen und die gleichen Löhne hat…. Mit einer so großen Ausschreibung könnten soziale Standards, arbeitsrechtliche Standards und auch tarifvertragliche Bezahlung definiert werden… Insofern wäre das für mich ein sehr guter Weg.“ 

Bis 2008 gab es einen einheitlichen Dienstleister an den Berliner Flughäfen. Inzwischen können sich die einzelnen Fluggesellschaften die Anbieter selbst aussuchen. Seitdem sind die Löhne gesunken. 

Das vollständige Interview können Sie hier nachhören: http://ots.de/qo8a9