Weltmeister gegen Herzensbrecher, Internetstars gegen Frühaufsteher: Welches Team gewinnt „Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft“?

Veröffentlicht von

In der zweiten Ausgabe von „Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft“ kämpfen acht Teams um den Sieg. Heiß auf den Titel ist vor allem das Team „Weltmeister“ mit dem sechsfachen Weltmeister in der Nordischen Kombination Johannes Rydzek. Der Titelverteidiger Team „Bachelor“ (u.a. mit Paul Janke, Sarah Nowak und Christian Tews) will sich nicht den Pokal nehmen lassen. Und auf eine mögliche Revanche freut sich das Team „Internet“ (u.a. mit Sophia Thiel und KrappiWhatelse). ProSieben zeigt die Event-Show am Samstag, 1. April 2017, um 20:15 Uhr live aus dem GERRY WEBER STADION in Halle (Westfalen). „Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft“ moderieren Thore Schölermann („The Voice of Germany“) und Viviane Geppert („red.“). Elmar Paulke kommentiert das außergewöhnliche Promi-Sport-Spektakel. Auf der Musikbühne: Welshly Arms mit ihrem Hit „Legendary“. Auf der Showbühne zeigen die Flying Steps ein Best-of aus ihrer aktuellen Tour-Show „Red Bull Flying Illusion“.

Acht Teams mit jeweils sechs Spielern kämpfen in „Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft“ um Ruhm, Ehre und den großen Pokal:

Team „Weltmeister“: Marie Lang, Sandra Smisek, Kevin Kuske, Johannes Rydzek, Frank Stäbler und Thomas Rupprath.

Team „SAT.1 Frühstücksfernsehen“: Marlene Lufen, Paulina Krasa, Matthias Killing, Daniel Boschmann, Carsten „Zimbo“ Zimmermann und Christian Wackert.

Team „Internet“: Sophia Thiel, KSFreakWhatElse, KrappiWhatelse, Marcel Scorpion, Sonny Loops und Jean Pierre Kraemer.

Team „Bachelor“: Sarah Nowak, Angelina Heger, Alisa Persch, Paul Janke, Christian Tews und Aurelio Savina.

Team „Dschungel“: Hanka Rackwitz, Gina-Lisa Lohfink, Kader Loth, Marc Terenzi, Florian Wess und Alexander „Honey“ Keen.

Team „Hardcore“: Sarah Joelle Jahnel, „Evil“ Jared, Martin Kesici, Mola Adebisi, Detlef Steves und Akay.

Team „Natürliche Schönheit“: Micaela Schäfer, Ingrid Pavic, Cathy Lugner, Julian F.M. Stoeckel, Arnold Wess und Oskar Wess.

Team „Mallorca“: Loona, Jürgen Milski, Tim Toupet, Ikke Hüftgold, Lorenz Büffel, Markus Becker und Costa Cordalis.

 

Die Spielregeln:Jedes Team besteht aus einem Team-Captain und fünf Feldspielern. Trifft ein Spieler einen gegnerischen Spieler mit dem „heißen“ Ball, ist dieser eliminiert. Der Ball ist „heiß“, wenn er mindestens einmal, ohne Bodenkontakt, von einem Feldspieler zum Teamkapitän geworfen wurde – oder umgekehrt. Ein Ball wird ebenfalls „heiß“, wenn ein Spieler des gegnerischen Teams den Ball direkt (ohne Bodenberührung) fängt. Übertritt ein Feldspieler mit beiden Füßen eine Begrenzungslinie des Spielfeldes, ist dieser sofort eliminiert. Der Ball darf nur mit den Händen gespielt werden. Ein Spieler, der aktiv den Ball mit dem Fuß in Richtung des Gegners „schießt“, erhält eine Verwarnung.

 

Der Spielmodus:

Jedes Match wird in mindestens zwei, maximal drei Sätzen (á 2:30 Minuten) gespielt („Best of 3“-Modus). Das Team, das keine Spieler mehr oder nach Ablauf der Zeit weniger Spieler hat, verliert den Satz. Im Finale wird – ohne Spielzeitbegrenzung – so lange gespielt, bis der letzte Spieler eines Teams eliminiert wurde.

Das Spielfeld:

Das Spielfeld misst 17 x 8 Meter und ist durch eine Mittellinie geteilt. Jede Spielfeldseite setzt sich aus einer Länge von 6,5 Metern für die Feldspieler und einer Zwei-Meter-Zone für den Team-Captain zusammen.

Die Einhaltung der Regeln überwachen ein Schiedsrichter und fünf Linienrichter.

Rest-Tickets für „Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft“ gibt es unter: http://www.tickethall.de/voelkerball#tour210, www.gerryweber-world.de (Tel. 05201-8180) und www.eventim.de (Tel. 01806-570070; 0,20 EUR/Anruf aus dem Festnetz, inkl. MwSt; max. 0,60 EUR/Anruf aus den Mobilfunknetzen, inkl. MwSt) und an der Abendkasse des GERRY WEBER STADIONs.

„Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft“ wird produziert von Constantin Entertainment GmbH im Auftrag von ProSieben.

„Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft“ – am Samstag, 1. April 2017, um 20.15 Uhr, live auf ProSieben

Quelle: Unterföhting(ots)+ Foto: © 2016 ProSiebenSat.1 Media SE