phoenix Erstausstrahlung: China Alltag im Reich des Wandels – Sonntag, 21.Mai 2017, 21:45 Uhr

Veröffentlicht von

Kaum ein Land der Welt verändert sich so rasend schnell wie China. ARD-Korrespondent Mario Schmidt trifft Menschen, die sich trotz aller Schwierigkeiten nicht unterkriegen lassen.

Im hochmodernen Shanghai zu leben, kann viel Freude machen, wenn man denn genug Geld hat. Aber wie soll ein 30-Jähriger an eine Million Euro kommen, um sich wenigstens eine kleine Zwei-Zimmer-Wohnung leisten zu können? Für reiche Männer ist es oftmals schick, eine junge Geliebte zu haben. Und die betrogenen Ehefrauen? Einige buchen Geliebten-Vertreiber, die sich ins Leben der Mätresse einschleichen und sie unbemerkt dazu bewegen, sich von dem Mann zu trennen, damit die Ehe eine zweite Chance erhält.

Gerade weil die Gesundheitsversorgung auf dem Land noch schlecht ist, wollte Li Juhong genau dort ihre Praxis haben. Sie verlor als Kind beide Beine und entwickelte eine eigene Methode, sich fortzubewegen. Sie überwindet jedes Hindernis, um zu ihren meist bitterarmen und alten Patienten zu kommen. Mit ihrer Energie gibt sie anderen Kraft.

Aber manches bleibt auch, wie es ist: Die Hafenstadt Qingdao ist seit den deutschen Kolonialzeiten eine Bier-Hochburg. Die Sitte, das Bier aus Tüten zu trinken, kam allerdings erst später auf. Bis heute lassen sich die Einheimischen gerne mal einen Liter in die Plastiktüte füllen und tragen das Bier dann nach Hause, wo es zügig und frisch getrunken wird.

Quelle: Bonn(ots)