Eine Festnahme nach Schuleinbruch in Hamburg-Bramfeld

Veröffentlicht von

Hamburg (ots) – Tatzeit: 17.04.2017, 04:39 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Am Damm

Polizeibeamte haben am frühen Montagmorgen einen 26-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen, nachdem dieser zuvor in ein Schulgebäude in Hamburg-Bramfeld eingebrochen war.

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatte sich zum Schulgebäude begeben, nachdem dort Einbruchsalarm ausgelöst worden war. Der Mann entdeckte an der Scheibe der Eingangstür ein großes Loch und bemerkte Lichtschein im Schulgebäude. Unmittelbar darauf erschien der 26-jährige Tatverdächtige und kletterte aus dem Loch wieder nach draußen. Dort wurde er von dem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes angesprochen und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte festgehalten. Diese nahmen den 26-Jährigen vorläufig fest.

In der Schule waren zahlreiche Türen aufgebrochen und beschädigt sowie diverse Räumlichkeiten durchwühlt worden. Ein aus dem Schulbüro entwendeter Metalltresor war zum mutmaßlichen späteren Abtransport auf dem Schulparkplatz bereitgestellt worden. Dieser wurde sichergestellt und an einen Schulverantwortlichen wieder ausgehändigt.

Der 26-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen wieder entlassen.

Die Ermittlungen dauern an.