Schiewerling: Beitragszahler können aktiv mitbestimmen

Veröffentlicht von

Berlin (ots) – Hohe Beteiligung an Sozialwahlen wünschenswert

Ende Mai können Beitragszahler mit der Sozialwahl ihre ehrenamtlichen Vertreter in den Selbstverwaltungen der Versicherungen wählen. Dazu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karl Schiewerling:

„Die Sozialwahlen sind die drittgrößten Wahlen in Deutschland – nach den Wahlen zum Deutschen Bundestag und jenen zum Europäischen Parlament. Es ist daher wichtig, möglichst viele Menschen dazu zu motivieren, an dieser bedeutsamen Wahl teilzunehmen. Nur wenn die Beitragszahler am Ende auch ihre Stimme abgeben, können sie aktiv mitbestimmen und Einfluss auf die Verwaltung der Sozialversicherungsträger wie Krankenkassen, Unfall- oder Rentenversicherungen nehmen. Es geht dabei um Fragen, die jedes Mitglied betreffen.

In den Selbstverwaltungsgremien der Versicherungen werden ganz konkrete Entscheidungen getroffen. Unter anderem geht es um Organisation und Arbeitsweise, aber auch um die Kundenfreundlichkeit der Versicherungsträger. Die gewählten ehrenamtlichen Mitglieder der Selbstverwaltung vertreten in diesen Fragen die Interessen der Versicherten und entscheiden mit über Haushalt und Personal. Das ist eine wichtige Aufgabe, denn die Versicherungen sind zentrale Organe der sozialen Sicherheit. In diesem Jahr sind 51 Millionen Versicherte wahlberechtigt.“