Dresden Elbland für Kurzentschlossene

Sommer- Highlights: Dresden Elbland für Kurzentschlossene

Veröffentlicht von

Berlin- Dresden ist immer eine Reise  wert! Eine Stadt die alles zu bieten hat- Geschichte, Kultur, Wasser und die Berge fast „vor der Tür“ Heute möchten wir ein paar Tipps für  Kurzentschlossene die Dresden Erkunden wollen anbieten.

Angebote für Kurzentschlossene. Wer Dresden entdecken will, kann gerade im Sommer auf besondere Angebotspakete zurückgreifen. Die Dresden Information als offizielle Tourismuszentrale der Stadt lädt mit dem Sparangebot „Dresden 3 für 2 inklusive Museen“ ab 115,00 Euro pro Person im Doppelzimmer zu einem kulturellen Kurztrip an die Elbe ein. Im Paket inbegriffen ist die Dresden Museums Card mit freiem Eintritt in über 14 Museen und zahlreichen weiteren Rabatten. Über das passende Reisepaket sowie weitere Angebote informiert die Dresden Information hier: www.dresden.de/reiseangebote.

Hier ein paar Empfehlungen:

  • Mitten in der Stadt feiert der Palais Sommer im Park des Japanischen Palais unbeschwertes Sommerfeeling. Das Kulturfestival vom 4. bis zum 27. August setzt auf ein vielfältiges Programm von Klassik-Konzerten über Künstler-Pleinairs bis zu Yoga-Stunden. www.palaissommer.de
  • Zeitgenössisches in ungewöhnlichem Rahmen bietet die OSTRALE Biennale 2017 vom 28. Juli bis 1. Oktober. „re_form“ ist das diesjährige Motto. Prägend für die internationale Ausstellung für zeitgenössische Kunst ist das Miteinander der künstlerischen Gattungen und Kulturen ebenso wie der besondere Ausstellungsort, die Hallen eines ehemaligen Schlachthofs. www.ostrale.de
  • In und um Moritzburg bei Dresden versammelt das 25. Moritzburg Festival vom 5. bis zum 20. August talentierten Nachwuchs und Stars der Kammermusik zu gemeinsamen Proben und exzellenten Konzerten unter Leitung von Jan Vogler. www.moritzburgfestival.de

Alle(s) unter einen Hut – Specials für Familien: Mit einer Vielzahl von Angeboten sind auch Familien in der Stadt gut aufgestellt. Ob sportliche Abenteuer oder verrückte Stadtentdeckungen – vor allem auch für Kids und Teens hat Dresden coole Angebote:

  • Sightseeing mal anders. Einen ersten Dresden-Überblick verschafft sich der Besucher am besten an Bord eines roten Doppeldeckerbusses. Sydney, das Känguru, macht die Rundfahrt durch Elbflorenz mit einem speziell für Kinder konzeptionierten Stadtführer-Audio-Guide zu einem tollen Erlebnis. Wer die Stadt gern auf eigene Faust erkunden will, kann als neugieriger Geschichtsforscher auf eine geführte Tour durch die Altstadt gehen. Die Größeren tippen und wischen sich durch die City, bei einer iPad-Rallye, die mit Rätseln und jeder Menge Action durch das historische Dresden führt. www.stadtrundfahrt.com/dresden/sydneys-kidstour/ , www.ideenreich-dresden.de/fuehrung.html , www.touristeninformation-dresden.de/ipadrallye.html
  • Kunst und Kultur – aber cool! Die zahlreichen Museen und Kultureinrichtungen locken nicht nur in den Ferien mit speziellen Angeboten für Kinder und Jugendliche. So halten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) Audio-Guides für ihre 14 Museen parat. Via iPod führt zum Beispiel August der Starke persönlich durch das Historische Grüne Gewölbe. Beliebt sind auch die Familiennachmittage in den SKD, die sich speziell an Kinder und deren Eltern oder Großeltern richten und bei denen das gemeinsame Erleben und Entdecken der Ausstellungsräume und Exponate im Vordergrund steht. http://www.skd.museum/de/museum-erleben/bildung-und-vermittlung/fuer-jede-generation/kinderclub000/index.html
  • Dass Wissensvermittlung nicht langweilig sein muss, das zeigt auch das Deutsche Hygiene-Museum Dresden. Hier können Kinder ab vier Jahren verschiedene Ausstellungen erobern und experimentieren, was das Zeug hält. Speziell das Kindermuseum mit einer interaktiven Ausstellung zu den fünf Sinnen macht Regentage zu Erlebnistagen. www.dhmd.de/
  • Wer sich für Technik und Verkehrsmittel aller Art interessiert, ist im Verkehrsmuseum Dresden an der richtigen Adresse. Programme für spezielle Altersklassen befassen sich mit dem spielenden Begreifen von Technologie. Ein besonderes Highlight ist der Indoor-Verkehrsübungsplatz, auf dem Kinder zwischen drei und sechs Jahren einen Bobbycar-Führerschein machen können. www.verkehrsmuseum-dresden.de/
  • Ob „Bei der Feuerwehr der Kaffee kalt wird“ oder „Sindbad der Seefahrer“ zu seinen Abenteuern aufbricht – das tjg. theater junge generation, eines der ältesten Kinder- und Jugendtheater Deutschlands, wurde gerade mit dem Preis des Deutschen Bühnenvereins prämiert. Gezeigt werden hier Inszenierungen für Kinder von zwei bis 16 Jahren – spannend inszeniert und genau auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. Interessant ist auch die neue Spielstätte des Theaters, das Kraftwerk Mitte Dresden. In den vergangenen Jahren wurde das ehemalige Heizkraftwerk zum Zentrum für die Kultur- und Kreativwirtschaft ausgebaut und beherbergt seit Dezember 2016 neben dem tjg. auch die Staatsoperette Dresden sowie zahlreiche Kunst- und Kulturinstitutionen. www.tjg-dresden.de/home.html, www.kraftwerk-mitte-dresden.de/, www.staatsoperette-dresden.de
  • Zu Fuß, per Rad, vom Wasser aus – aktiv durch Dresden Ebland. Nach dem Museum geht´s ins Grüne. In den Großen Garten zum Beispiel. Das 147 Hektar große, grüne Herz der Landeshauptstadt ist auch beliebter Skatertreff, ob am Tag oder ganz außergewöhnlich am Freitagabend: Das Nachtskaten, die „verrückteste Standrundfahrt in Dresden“ mit bis zu 1.000 Teilnehmern führt auch hier vorbei. www.grosser-garten-dresden.de/de/startseite/, www.zoo-dresden.de/, www.grosser-garten-dresden.de/de/grosser-garten-dresdner-parkeisenbahn/dresdner-parkeisenbahn/, www.nachtskatendresden.de/?noredirect=de_DE
  • Dass gerade der Elberadweg für Ausflüge mit der Familie bestens geeignet ist, liegt auf der Hand. Spielplätze, Biergärten oder Schwimmbäder säumen den Weg. Auch die Elbe selbst bietet neben gemütlichen Ausflügen mit der Sächsischen Dampfschiffahrt, der ältesten Raddampfer-Flotte der Welt, außergewöhnliche sportliche Aktivitäten. Mit dem geliehenen Kanu kann man Dresden und das Elbland entdecken, Teenies erobern per Floß die Elbe, Trendsetter lassen sich beim Stand-up-Paddeln eine leichte Brise um die Nase wehen. www.touristeninformation-dresden.de/losfahren-flossfahren.html , www.kanudresden.de, www.saechsische-dampfschiffahrt.de

Quelle: Dresden Marketing GmbH mehr Information unter: Dresden Marketing GmbH