Die USA fordern beim NATO-Gipfel und im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz höhere Rüstungsausgaben von den europäischen NATO-Partnern. Aber soll Deutschland wirklich mehr Geld für Waffen ausgeben und sich militärisch stärker engagieren?
Veröffentlicht von
||||| 0 I Like It! |||||

N24-Emnid-Umfrage zu

NATO und Siko: Zwei Drittel der Deutschen finden, die Welt ist mit Trump

unsicherer
Mehrheit gegen höheren deutschen Verteidigungsetat und stärkeres militärisches Engagement

 

Die USA fordern beim NATO-Gipfel und im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz höhere Rüstungsausgaben von den europäischen NATO-Partnern. Aber soll Deutschland wirklich mehr Geld für Waffen ausgeben und sich militärisch stärker engagieren?

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage sprechen sich nur 25 Prozent der Befragten dafür aus, den deutschen Rüstungsetat auf Wunsch der USA zu erhöhen. 20 Prozent der Deutschen befürworten ein stärkeres militärisches Engagement der Bundeswehr. Die Mehrheit der Befragten will mit 60 Prozent weder höhere Rüstungsausgaben noch ein stärkeres militärisches Engagement Deutschlands.

Trotz dieser Ablehnung glauben die Deutschen mitnichten, dass die Gefährdungslage abgenommen hat. Im Gegenteil: 75 Prozent der Befragten meinen, die Welt sei mit US-Präsident Donald Trump unsicherer geworden. Nur drei Prozent der Deutschen denken, die Welt sei unter Trump sicherer als zuvor. 15 Prozent der Befragten sehen keine Veränderung.

Quelle N24 / Emnid+Berlin(ots)