POL-HH: 170305-4. Zwei Festnahmen nach Brandstiftung an Kfz in Hamburg-Eppendorf

Veröffentlicht von
||||| 0 I Like It! |||||

Hamburg (ots) – Tatzeit: 04.03.2017, 04:52 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Lokstedter Weg

Polizeibeamte haben am frühen Samstagmorgen einen 17-jährigen Deutschen und seine 15-jährige Begleiterin vorläufig festgenommen, da sie im Verdacht stehen, zur Tatzeit in Hamburg-Eppendorf versucht zu haben, einen dort abgestellten Pkw in Brand zu setzen.

Einem Zeugen fiel im Vorbeifahren am Tatort Feuerschein am Reifen eines geparkten Pkw (Mercedes) mit Pinneberger Kennzeichen auf. Der Zeuge hielt daraufhin an, das Feuer erlosch bereits zu diesem Zeitpunkt von selbst. In unmittelbarer Tatortnähe hielten sich die beiden Tatverdächtigen auf. Der 17-Jährige sprach den Zeugen in diesem Zusammenhang mit den Worten „Pinneberger kann ich sowieso nicht leiden“ an. Die durch den Zeugen alarmierten Polizeibeamten konnten die beiden Jugendlichen wenig später anhalten und vorläufig festnehmen. Ein bei dem 17-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,65 Promille.

Die Jugendlichen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung.

Beide Jugendlichen wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung ihren Eltern übergeben. Haftgründe lagen nicht vor.

Wun.