Lompscher: Mehr Akzeptanz für Bauprojekte durch mehr Bürgerbeteiligung

Veröffentlicht von
||||| 0 I Like It! |||||

Berlin (ots) – Der Berliner Senat will Anwohner bei landeseigenen Wohnungsbau-Projekten besser informieren und beteiligen.

Das hat Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) am Montag im rbb-Inforadio angekündigt. Ein solches Verfahren sei mit den Wohnungsbaugesellschaften verabredet worden, sagte Lompscher. Konkret nannte sie drei Prinzipien der Bürgerbeteiligung, die sie mit den Gesellschaften vereinbart habe. Sie erhofft sich davon mehr Akzeptanz bei den Anwohnern.

„Den städtischen Gesellschaften haben wir drei Prinzipien mit auf den Weg gegeben. Wir haben ihnen gesagt, sie sollen frühzeitig mit Bebauungsvarianten an die Anwohnerschaft, Nachbarschaft herantreten. Sie sollen deutlich machen, worin der Mehrwert des Vorhabens auch für die Nachbarschaft, fürs Quartier besteht. Und sie sollen projektbegleitend Gremien einrichten, an die Leute sich wenden können, wenn sie ein Problem haben, wenn sie eine Frage haben, wenn sie eine Anregung haben….“

Vor allem im ehemaligen Ostteil der Stadt planen Wohnungsbaugesellschaften, bislang freie Flächen zu bebauen. Dagegen protestieren Mieter immer wieder.

 

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell