Zwei vorläufige Festnahmen nach Verdacht des Kfz-Aufbruchs/ Diebstahls mit Waffen in Hamburg-Winterhude

Veröffentlicht von
||||| 0 I Like It! |||||

Hamburg (ots) – Tatzeit: 14.04.2017, 01:35 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Ohlsdorfer Straße

Beamte des Polizeikommissariats haben heute in den frühen Morgenstunden zwei Heranwachsende (18,19) vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, mehrere Fahrzeuge aufgebrochen zu haben. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Landeskriminalamt 145.

Einer Objektschutzstreife der Liegenschaft Alsterdorf fielen ein junger Mann und eine junge Frau auf, die sich offenbar für abgestellte Fahrzeuge interessierten. Kurze Zeit später sahen die Beamten dann die beiden Heranwachsenden in einem Pkw sitzen und alarmierten Beamte des Polizeikommissariats 33.

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die 18-jährige Deutsche und ihren 19-jährigen, deutschen Begleiter an dem besagten Fahrzeug antreffen und vorläufig festnehmen. Das Fahrzeug wies ein gestochenes Fahrertürschloss sowie ein fehlendes Radiobedienteil auf. Bei der Durchsuchung der beiden Tatverdächtigen konnten insgesamt drei Bedienteilte von Autoradios aufgefunden und sichergestellt werden.

Bei beiden Heranwachsenden wurden bei der Durchsuchung zudem jeweils ein Küchenmesser aufgefunden und sichergestellt.

In unmittelbarer Tatortnähe konnte ein weiteres Fahrzeug mit gestochenem Fahrertürschloss sowie fehlendem Radiobedienteil festgestellt werden. Ein drittes aufgebrochenes Fahrzeug konnte jedoch nicht aufgefunden werden. Der 19-Jährige führte ein mutmaßliches Tatwerkzeug bei sich, das ebenfalls sichergestellt wurde.

Die beiden Heranwachsenden wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.