Festnahme und Zuführung eines Drogendealers in Hamburg-Altona-Altstadt

Veröffentlicht von
||||| 0 I Like It! |||||
Hamburg (ots) – Zeit: 14.04.2017, 17:20 – 21:00 Uhr Ort: Hamburg-Altona-Altstadt, Max-Brauer-Allee 

Fahnder des Rauschgiftdezernates (LKA 68) haben am vergangenen Freitag einen 23-jährigen Deutsch-Iraner vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, gewerbsmäßig mit Rauschgift zu handeln. 

Die Beamten hatten den Mann zuletzt am 13.12.2016 in seiner Wohnung in Hamburg-Harvestehude vorläufig festgenommen und bei ihm eine scharfe Schusswaffe sowie mehr als 600 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt (siehe dazu PM 161214-2). Der Mann wurde dem Haftrichter zugeführt. Zwischenzeitlich wurde der gegen ihn erlassene Haftbefehl wieder aufgehoben. 

Im April 2017 erhielten die Beamten des LKA 68 Hinweise, dass der Tatverdächtige nach seiner Entlassung wiederholt mit Marihuana gehandelt habe. Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten die Beamten den 23-Jährigen am vergangenen Freitag in Hamburg-Altona-Altstadt vorläufig festnehmen. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeugs stellten die Fahnder etwa 30 Gramm verkaufsfertig vorportioniertes Marihuana sicher. 

Im Rahmen weiterer Anschlussmaßnahmen wurde im Keller seiner Wohnung eine Schreckschusswaffe sowie Verpackungsmaterial aufgefunden und sichergestellt. 

Der 23-Jährige wurde nach Abschluss der Maßnahmen erneut einem Haftrichter zugeführt.