Emma Schweiger in neuer PETA-Kampagne: Zirkus - kein Spaß für Tiere!

Emma Schweiger in neuer PETA-Kampagne: Zirkus – kein Spaß für Tiere!

Veröffentlicht von

Stuttgart (ots) – Aus Überzeugung gegen Zirkus mit Tieren: Emma Schweiger sitzt als trauriger Harlekin inszeniert in einer Manege. Sie blickt herzerweichend in die Kamera – schwere Ketten zu ihren Füßen. Die jüngste Tochter von Dana und Til Schweiger macht zusammen mit der Tierrechtsorganisation PETA in einer neuen Foto-Kampagne darauf aufmerksam, dass Tiere nicht in einen Zirkus gehören. Denn laute Musik, brutale Dressur und Bestrafung sowie ständiges Reisen in engen Transportwagen entsprechen nicht den Bedürfnissen der Tiere. Mit dem neuen Motiv appellieren die vierzehnjährige Schauspielerin und PETA an die Menschen, keinen Zirkus zu besuchen, der Tiere mitführt.

“Als ich sehr klein war, habe ich einen Zirkus mit Tieren besucht. Ich fand es furchtbar und möchte dies nie wieder erleben”, so Emma Schweiger über ihre Motivation, bei der PETA-Kampagne mitzuwirken. “Mich faszinieren Vorstellungen mit tollen Akrobaten und farbenfrohen Kostümen. Kein Zirkus braucht dressierte Tiere, um Zuschauer zu begeistern!”

Nach einem Auftritt als Statistin in Til Schweigers Film “Barfuss” gab sie im Alter von fünf Jahren ihr Filmdebüt im erfolgreichsten deutschen Kinofilm des Jahres 2007 “Keinohrhasen”. Nach und nach folgten viele erfolgreiche Filme, die Emma Schweiger bereits in jungen Jahren zum Star machten. Ihr neuester Film “Connie & Co. 2” läuft derzeit in den Kinos. Viel Zeit verbringt die vegan lebende Emma mit ihrem aus dem Tierheim adoptierten Hund, der als vollwertiges Familienmitglied sehr geliebt wird.

Zusammen mit PETA fordert Emma Schweiger ein grundsätzliches Verbot von Tieren im Zirkus. Bezüglich exotischer Wildtierarten wie Elefanten, Tiger oder Affen sprechen sich auch die Bundestierärztekammer sowie der Bundesrat für ein Verbot aus, ebenso wie die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland. Einer repräsentativen forsa-Umfrage vom Mai 2014 zufolge vertreten 82 Prozent der Deutschen die Auffassung, dass Wildtiere nicht artgerecht im Zirkus gehalten werden können. 19 europäische Länder, darunter Belgien, Österreich, die Niederlande und Griechenland, haben bereits bestimmte oder alle Tierarten im Zirkus verboten. Auch “domestizierte” Tierarten wie Pferde, Lamas, Ziegen und Rinder wollen ihr Leben nicht auf dunklen Lkw und in engen Boxen verbringen müssen. Weit über Tausend Tiere werden Woche für Woche für Zirkusvorstellungen durch Deutschland gekarrt. Gewalt und Zwang gehören zu ihrem Alltag.

Weitere Informationen und Making-of-Video des Fotoshootings: www.PETA.de/Emma-Schweiger

Informationen zum Thema Zirkus: www.PETA.de/Tierverbot-Zirkus

Foto: “obs/PETA Deutschland e.V./Marc Rehbeck”