Spatenstich: fränkischen Roth für: Wiege der Luftwaffe

Veröffentlicht von

Neue Ausbildungsstätte für die Bundeswehr

Berlin – Dieser 29. Juni 2017 wird später in den Geschichtsbüchern stehen, auch wenn bereits seit dem vergangenen Jahr vorbereitende Maßnahmen an den Baufeldern in der Otto-Lilienthal-Kaserne in Roth erfolgt sind. Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, setzte – gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsminister des Innern, Dr. Joachim Herrmann sowie der Abteilungsleiterin für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen im Bundesministerium der Verteidigung, Alice Greyer-Wieninger – an diesem Tag den offiziellen Spatenstich zum Neubau der Offizierschule der Luftwaffe an ihrem neuen Standort in Mittelfranken.

Mit etwa 270 militärischen und zivilen Mitarbeitern soll hier voraussichtlich Ende 2021 der Ausbildungsbetrieb aufgenommen werden. Über 700 Lehrgangsteilnehmer können dann zeitgleich an der neuen “Wiege der Luftwaffe” aus- und fortgebildet werden. Dazu entstehen in den nächsten Jahren u.a. zeitgemäße Unterkunftsgebäude, Lehr- und Sprachhörsäle, ein Auditorium, moderne Sportanlagen sowie ein Appellplatz. Mit einer modernisierten Wehrgeschichtlichen Lehrsammlung soll die Ausbildung und Erziehung zum geschichtsbewussten Staatsbürger in Uniform zusätzlich unterstützt werden. “Die neuen Gebäude ermöglichen durch ihre moderne Infrastruktur innovatives Lernen. Das Konzept der kurzen Wege unterstreicht dabei den Campus-Charakter. Von Beginn an wird der junge Offiziernachwuchs so auf das ‘Team Luftwaffe’ vorbereitet und geprägt. Gemeinsam leben, lernen, arbeiten, kämpfen und sich gegenseitig unterstützen – all dies steht für die Attraktivität der Ausbildung und die Attraktivität der Luftwaffe insgesamt”, so Generalleutnant Müllner in Roth.

Im Herbst 2011 war im Verteidigungsministerium entschieden worden, die Offizierschule der Luftwaffe nach Roth zu verlegen. Der Ausbildungsbetrieb wird zunächst am derzeitigen Standort Fürstenfeldbruck fortgeführt.

Foto:Offizieller Spatenstich mit (v.l.) Johannes Nolte (Präsident Landesbaudirektion Bayern), Ministerialdirektorin Alice Greyer-Wieninger (Abteilungsleiterin für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistung im BMVg), Generalleutnant Karl Müllner (Inspekteur der Luftwaffe), Dr. Joachim Herrmann (Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau (Spatenstich_OSLw_Roth)+Original-Content von: Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.