Fahrverbot, Auto / Verkehr, Politik, Aut, Verbraucher, Diesel-Skandal, Martin Burkert, Autofahrer, Auto, Berlin

Martin Burkert zum Autogipfel: Aufklärung und Schutz der Autofahrer

Veröffentlicht von Presse

Berlin – Martin Burkert, Vorsitzender der Bayern-SPD im Bundestag und Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag, äußert sich wie folgt zum geplanten Autogipfel:

“Am 02. August wird sich beim Autogipfel von Bundesverkehrsminister Dobrindt zeigen, ob der Minister Teil der Lösung oder Teil des Problems ist. Alle aufgeworfenen Sachverhalte zum Diesel-PKW müssen ohne Denkverbote diskutiert werden. Ich erwarte lückenlose Aufklärung und konkrete Ergebnisse. Und ich gehe davon aus, dass das Parlament informiert wird.

Ich halte es für wichtig, auch und gerade an die Menschen zu denken, die dem Diesel-PKW vertraut haben und sich kein neues Auto leisten können. Hier sind die Hersteller in der Pflicht. Autofahrer dürfen bei Fahrverboten nicht auf den Kosten sitzen bleiben.”

Original-Content von: Bayern SPD im Bundestag