Hamburg,Polizei,Drogenkriminalität

Task Force zur Drogenbekämpfung

Veröffentlicht von

Polizei in Hamburg: erneuter Einsatz der Task Force zur Drogenbekämpfung in mehreren Hamburger Stadtteilen

Hamburg- Zeit: 04.09.2017, 05:30 Uhr – 05.09.2017, 04:00 Uhr Ort: Hamburg-St.Georg, Hamburg-St.Pauli, Hamburg-Sternschanze

Bei erneuten Schwerpunkteinsätzen der Task Force zur Drogenbekämpfung haben Polizeibeamte in dem angegebenen Zeitraum 172 Personen überprüft. Gegen 57 Personen verhängten die Beamten Aufenthaltsverbote, 22 Personen erhielten Platzverweise. Die Fahnder nahmen darüber hinaus einen 26-jährigen Dealer vorläufig fest. Das für die Bekämpfung des Frontdeals zuständige Landeskriminalamt 68 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Drogenfahnder beobachteten den Mann aus Guinea-Bissau im Sternschanzenpark beim Verkauf von Betäubungsmitteln und nahmen ihn in der Folge vorläufig fest. Dabei kam es zu Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Polizeibeamten. Ein 34-jähriger Beamter sowie eine 27-jährige Beamtin wurden dabei verletzt. Während die 27-Jährige ihren Dienst fortsetzen konnte, kam der 34-Jährige mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus und ist nicht mehr dienstfähig.

Der 26-jährige Dealer wurde einem Haftrichter zugeführt.

Die Polizei Hamburg wird auch weiterhin ihre intensivierten Maßnahmen zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität fortsetzen.

Original-Content von: Polizei Hamburg