Aldi,Finanzen,Wirtschaft,News,Aldi Süd,Aldi Nord

Sonderklausel im Ladenöffnungsgesetz

Veröffentlicht von Presse

Aldi,Rewe und Penny

Filialen bleiben an Heiligabend geschlossen

Berlin- Heiligabend fällt auf einen Sonntag, durch eine Sonderregelung dürfen Geschäfte öffnen. Aber große Ketten wie Aldi ersparen den Mitarbeitern den Einsatz am 24. Dezember – Pech für die Kunden.

Dieses Jahr fällt Heiligabend auf einen Sonntag. Da sind die Geschäfte normalerweise geschlossen. Doch es gibt für diesen Fall eine Sonderklausel im Ladenöffnungsgesetz. Lebensmittelgschäfte dürfen von 10 bis 14 Uhr öffnen.

Sowohl die Märkte von Aldi Nord als auch von Aldi Süd werden an Heiligabend geschlossen sein: Das teilten die Supermarktketten in einer gemeinsamen Erklärung am Freitag mit.

“Unsere Kundinnen und Kunden können eine volle Woche, von Montag bis Samstag, ihren Einkauf in unseren Märkten erledigen. Am Heiligabend denken wir hier vor allem an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nach einer langen, intensiven Woche in Ruhe das Weihnachtsfest begehen sollen”, so Florian Scholbeck, Kommunikationschef von Aldi-Nord.

Zuvor hatte Rewe angekündigt, dass die Filialen an Heiligabend geschlossen bleiben sollen.

Es sei für Aldi eine Selbstverständlichkeit, den Mitarbeitern „ein stressfreies Weihnachtsfest im Kreis ihrer Familien und Freunde zu ermöglichen”, sagt Peter Wübben, Kommunikationschef von Aldi-Süd.

Quelle: ots, Presse,News,Medien,Aktuelle,Nachrichten,Presseagentur,Nachrichtenagentur