Polirik,Horst Seehofer, Deutschland,News,CSU-Chef

Horst Seehofer will sich zunächst nicht über Pläne äußern

Veröffentlicht von

Horst Seehofer verschiebt Aussage zu Zukunft

München- CSU-Chef Horst Seehofer will sich zunächst nicht über Pläne für seine politische Zukunft äußern. Ziel sei eine gemeinschaftliche Lösung, die CSU zusammenzuführen und bestehende Gräben zu überwinden – daran wolle er mitwirken.

„Wir haben sowohl in der Landtagsfraktion und im Parteivorstand vereinbart, dass wir genau zu dieser Frage oder auch Personen keine Debatte führen“, sagte er am späten Donnerstagabend nach einer Sondersitzung des CSU-Vorstandes in München. Und weiter: „Darauf warten unsere Anhänger, aber das erfordert ein bisschen Zeit“, betonte Seehofer.

Bis Anfang Dezember wolle er nun die Zeit nutzen, um gemeinsam mit einem Beraterkreis gemeinsame Lösungen zu finden. In dem Gremium sind neben Seehofer auch die beiden Ehrenvorsitzenden Edmund Stoiber und Theo Waigel sowie Landtagspräsidentin und CSU-Vize Barbara Stamm. „Es geht um eine Zukunftslösung für die CSU, nicht weil ich Zeit brauche für mich.“ Er hoffe, dass er bis zur nächsten Sitzung des Parteivorstandes nicht wegen weiteren Fragen zur Regierungsbildung im Bund zusätzlich Zeit in Berlin verbringen müsse. Für den Fall müsse die für den 4. Dezember geplante Sitzung noch einmal verschoben werden.

 

Quelle: Welt, Foto: CSU-Chef Horst Seehofer, Quelle: horizont