Leipziger Paulinum

Veröffentlicht von

49 Jahre nach Sprengung der Universitätskirche nun die Wiederöffnung

Leipzig- Fast fünf Jahrzehnte nach der Sprengung der Leipziger Universitätskirche wird das sogenannte Paulinum heute mit einem Festakt feierlich eröffnet (11.00 Uhr). Die in modernem Stil mit einer Glasfassade errichtete Aula und Universitätskirche St. Pauli sollte ursprünglich bereits vor acht Jahren zum 600. Jubiläum der Universität fertig sein, es gab aber immer wieder Bauverzögerungen.

Das Paulinum erinnert an die mittelalterliche Universitätskirche, die 1968 auf Anweisung der SED-Regierung zerstört worden war. Der Neubau beherbergt zahlreiche vor der Vernichtung gerettete Kunstschätze, darunter der Paulineraltar. In den Neubau des Universitätscampus mitten im Leipziger Zentrum flossen seit 2002 insgesamt rund 255 Millionen Euro.

 

Quelle: AFP, Foto: Vor 49 Jahren wurde auf Geheiß der SED-Regierung die Leipziger Universitätskirche gesprengt/Leipziger Paulinum.Quelle: dpa/AFP/Archiv / Hendrik Schmidt