Mindestens neun Tote

Veröffentlicht von

Taliban-Angriff auf Ausbildungszentrum in Pakistan

Peshawar-  Bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban auf ein Ausbildungszentrum in Pakistan sind mindestens neun Menschen getötet worden. Dutzende weitere seien verletzt worden, teilten Krankenhaussprecher in Peshawar am Freitag mit. In eine Klinik wurden demnach sechs Leichen und 18 Verletzte gebracht, in eine weitere drei Leichen und 20 Verletzte.

Zuvor waren bewaffnete Angreifer nach Polizeiangaben in das Landwirtschaftliche Ausbildungsinstitut in der nordwestlichen Stadt Peshawar eingedrungen und hatten wahllos um sich geschossen. Die Armee und andere Sicherheitsbehörden waren im Einsatz.

Die Angreifer waren zunächst offenbar weiter in dem Gebäude. Ein AFP-Reporter sah einen Hubschrauber, der über der Gegend kreiste und hörte Schüsse in dem Gebäude. Eine Wohngegend auf dem Gelände des Ausbildungszentrums wurde geräumt.

Zu dem Angriff bekannte sich die Gruppe Tehreek-e-Taliban Pakistan. Kämpfer der Gruppe hätten das Gebäude attackiert, weil es vom pakistanischen Geheimdienst ISI genutzt worden sei, sagte Taliban-Sprecher Muhammad Khurasani in einem Anruf bei AFP. “Unsere Kämpfer werden bis zum letzten Tropfen Blut kämpfen”, kündigte er an.

Der Angriff wurde an dem Tag verübt, an dem Pakistan den Geburtstag des Propheten Mohammed feiert. Landesweit gab es deshalb verstärkte Sicherheitsvorkehrungen. Die Sicherheit war auch verstärkt worden, nachdem es zuletzt schwere Ausschreitungen in mehreren Städten des Landes im Zuge von Anti-Blasphemie-Protesten gegeben hatte.

 

Quelle: ASP, Foto: Sicherheitskräfte vor dem angegriffenen Gebäude, Quelle: AFP / ABDUL MAJEED