Dschungelcamp 2018,News,Ich bin ein Star – Holt mich hier raus,Fernsehen,TV- Ausblick,Bild,People,Medien/Kultur,Medien

#ibes Tag zwei im Dschungel

Veröffentlicht von

Tränenmeer im Camp -die ersten Promis heulen schon

Die Tränen fließen, die Fetzen fliegen: Willkommen am Tag zwei im Dschungelcamp 2018.

Am Freitagabend fiel der Startschuss für die zwölfte Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. 24 Stunden später sind die ersten Promis mit ihren Nerven bereits am Ende. Gleich bei vier Bewohnern kullern am zweiten Tag die Tränen.

Den Anfang macht Sänger Sydney Youngblood – ja, wer hätte das gedacht. Doch das Stimmwunder aus den 80er Jahren trauert um seine Frau. Nein, sie ist nicht tot, er konnte sich nur nicht vor dem Einzug ins Camp von ihr verabschieden.

„Ich habe meine Frau verlassen, ohne Tschüs zu sagen“, weint der 57-Jährige. „Ich hatte nicht mal die Chance, sie in den Arm zu nehmen und ihr zu sagen: ‚Ich werde es schaffen.'“ Das versucht der Sänger im Dschungeltelefon nachzuholen und wendet sich noch einmal persönlich an seine Liebste: „Ich will mit dir sterben. Ich kann ohne dich nicht leben.“ Mensch, richtig romantisch.

Auch Busenmacherwitwe Tatjana kämpft mit ihren Gefühlen. Das ist auf den ersten Blick zwar nicht zu erkennen, aber der Kommentar von Sonja Zietlow „16 Monate hast du im Knast gesessen – zu Unrecht“ scheint die 46-Jährigen traurig zu stimmen. Denn sie leide noch immer unter dem Tod ihres Mannes, für den sich verantwortlich gemacht wurde.

2003 hatten Räuber den Schönheitschirurgen Franz Gsell in seiner Nürnberger Villa so schwer verletzt, dass er später starb. „Man muss da doch auch mal damit abschließen. Immer wieder drauf auf die alte Scheiße. Sie hören nicht auf. Du verlierst deinen Mann, kommst in U-Haft, unschuldig.“ Die Blondine sucht Trost bei Bachelor-Babe Kattia.

 

Dschungelcamp 2018,News,Ich bin ein Star – Holt mich hier raus,Fernsehen,TV- Ausblick,Bild,People,Medien/Kultur,Medien
Jenny hat Selbstzweifel. (Quelle: MG RTL D)

Jenny hingegen hat weder einen Mann zurückgelassen, noch wird ihr ein Mord angehängt. Nein, die Schwester von Daniela Katzenberger weint wegen ihrer Dummheit. Nach einer weiteren gescheiterten Dschungelprüfung hegen Jenny jetzt nämlich Selbstzweifel. „Ich habe beide Prüfungen verhauen, das ist sehr erniedrigend für mich. Ich bestätige hiermit, dass ich dumm bin.“

Zehn Sterne hätte die 25-Jährige gemeinsam mit Matthias gewinnen können. Doch weil das TV-Sternchen nicht rechtzeitig aus der Höhle kommt, verliert das Duo alle gesammelten Sterne und somit auch das Essen für die Bewohner. Matthias ist wütend. Doch das ist Jennys kleinstes Problem. Sie hat Angst um ihren Ruf. „Die Leute, die mich so hassen, lachen sich jetzt kaputt.“

Mit ihrem Image hat auch Zicke Kattia seit dem „Bachelor“ 2017 zu kämpfen. Doch viel mehr beschäftigt die Kolumbianerin ihre Vergangenheit. Mit 16 verliebt sie sich, mit 18 heiratet sie. Gemeinsam mit ihrem Mann zieht sie nach Deutschland. „Die ersten vier Jahre habe ich mich richtig durchgekämpft. Es ist nicht einfach auf einmal in ein anderes Land zu kommen und die Sprache zu lernen“, erzählt Kattia unter Tränen. „Manche Leute beschweren sich nur und machen sich über einen lustig. ‚Guck mal, wie sie redet!‘ Es ist viel Arbeit.“

#Ibes2018,#dschungelcamp
Quelle: IBES-Folge vom 20. Januar 2018, Foto: Kattia und Tatjana: Die Busenmacherwite sucht Trost beim Bachelor-Babe. (Quelle: MG RTL D)