#RTL,Show, Fernsehen,Unterhaltung,Köln,News,Medien, Trampolin-Show,Big Bounce

Show RTL:

Veröffentlicht von

Die neue Trampolin-Show -Big Bounce- bei RTL

Köln – RTL freut sich über gute Einschaltquoten für die neue Trampolin-Show „Big Bounce“. Mit 3,7 Millionen Zuschauern zeigt die zweite sogenannte „Physical Game Show“ nach „Ninja Warrior“ beim Kölner Sender, dass das sportliche Genre im linearen TV gerade voll im Trend liegt.

In “Big Bounce – Die Trampolin Show” müssen die Kandidaten in kürzester Zeit einen Hindernisparcours aus Trampolinen überwinden. Sie versuchen auf dem Trampolin-Parcours zahlreiche Hindernisse zu bezwingen, um so schnell wie möglich den Zielbutton zu drücken. Die schnellsten Teilnehmer, die mit der geringsten Anzahl an Sprüngen den Parcours gemeistert haben, können einen Geldpreis in der Höhe von 100.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Geistern Abend Beeindruckte Tim Siebert (16) mit seiner Leistung. Er ist erst seit fünf Jahren im Trampolinverein. In dieser Zeit hat er schon eine kleine Karriere hingelegt, er wurde in diesem Jahr Fünfter in der deutschen Meisterschaft und wir können gespannt sein, wie Tim in der nächsten Runde den Parcours schafft.

Diese Kandidaten sind im Finale

Die 2. Episode von “Big Bounce” schickt acht weitere Kandidaten ins Finale. Neben dem 16-jährigen Kölner Tim Siebert, der mir seiner Höchstleistung den 3. Platz erklimmt, zieht auch Stuntman und Student Simon Brunner in die Endrunde der Trampolin-Show. Bereits 2017 schaffte es der 20-Jährige in die letzte Runde der RTL-Show “Ninja Warrior”. Nun hofft er auf den Sieg bei “Big Bounce”. Neben den beiden Springern werden auch die Finalisten der 2. Folge Gerrit Akemeier, Viatcheslav Popov, Devin Schier, Lorenz Wetscher, Christian Auer und Dustin Runkel im Endkampf zu sehen sein.

Am 09.02.2018 um 20:15 Uhr  ist es soweit: Freitagabend Folge 3 in dieser Episode zeigt sich, wer sich den acht Finalgegnern anschließen wird.

 

#RTL,#Unterhaltung,#RTLShow,#TrampolinShow,#BigBounce,#PhysicalGameShow
Foto: Wow! Tim fliegt durch einen Ring (Quelle: RTL)

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.