Medien, Fernsehen, TV-Ausblick, Kinder, Medien / Kultur, Bild, Erfurt

Mitmach-Aktion #KiKA kommt zu dir!

Veröffentlicht von

KiKA-Stars im Baumhaus, in der Kita oder auf dem Fußballplatz

startet am 19. Februar 2018

Erfurt – Mit einem durchschnittlichen Markanteil von 30,0 Prozent* gehört das „KiKA-Baumhaus“ zu den beliebtesten Formaten bei KiKA. In diesem Jahr haben Fans zum 1. Mal die Chance auf ein einzigartiges Treffen im heimischen Baumhaus. Ein Fußballspiel gegen die KiKA-Moderatoren, ein Auftritt mit dem „TanzAlarm“ oder „KiKANiNCHEN“ in der Kita – 2018 macht die Mitmach-Aktion „KiKA kommt zu dir!“ wieder Zuschauerträume wahr.

Kreative Ideen gefragt

Wer mit Kikaninchen, Christian und Anni eine große Monsterparty feiern möchte, kann den Lieblingsplatz der eigenen Kita malen und die selbst gestalteten Werke an KiKA senden.

Für den Dreh von drei „Baumhaus“-Folgen bewirbt man sich mit einem Foto der eigenen Bude im Baum und einer kreativen Begründung, warum sie ins Fernsehen gehört.

Die Tanzgruppe mit der schönsten Interpretation des Songs „A-E-I-O-U“ und einem feststehendem Aufführungstermin wird Teil einer Folge „TanzAlarm„.

Die sportlichste Einsendung eines Fußball-Vereins gewinnt ein Spiel gegen die „KiKA LIVE ALLSTARS“ – KiKA-Moderatoren wie Bürger Lars Dietrich, Clarissa Corrêa da Silva, Felix Seibert-Daiker, Singa Gätgens, Tim Gailus, Muschda Sherzada, Checker Julian und Tommy Scheel mit Spaß am Kicken und Dribbeln.

Bewerbungsfrist

Mit der Aktion bietet KiKA eine besondere Gelegenheit, um als Zuschauer den eigenen TV-Helden ganz nah zu kommen und Einmaliges zu erleben. Auf kika.de sind ab 19. Februar alle Informationen zu „KiKA kommt zu dir!“ abrufbar. Der Bewerbungszeitraum endet am 3. April 2018.

Das eingesandte Material wird nach dem Einsendeschluss gesichtet und redaktionell bewertet. Die Teilnehmer mit den besten Ideen und den ehrlichsten Fan-Bekundungen haben die Chance auf ein außergewöhnliches Erlebnis und werden so Teil des KiKA-Programms.

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK, TV Scope 6.1, KiKA, Der Kinderkanal ARD/ZDF, (Foto Quelle: KiKA/Promotion&Design