Facebook,Belgien,Social-NetworkNews,Netzwelt

Urteil in Belgien

Veröffentlicht von

Gericht verbietet Facebook das Sammeln von Nutzerdaten

Facebook darf in Belgien nicht weiter Daten von Nutzern sammeln. Hintergrund ist die nach Ansicht eines Gerichts unzureichende Aufklärung der Nutzer über die Verwendung der Daten.

Ein Gericht in Belgien hat Facebook aufgefordert, das Sammeln von Daten seiner belgischen Nutzer zu beenden und aus seiner Sicht illegal erworbene Daten zu löschen. Andernfalls werde eine Strafe von 250.000 Euro pro Tag verhängt, an dem die Anordnung nicht erfüllt ist, berichtete die Zeitung “De Standaard”. Das Gericht habe damit die Feststellung einer Privatsphären-Kommission bestätigt, wonach das soziale Netzwerk Daten seiner Nutzer ohne deren Zustimmung sammelt.

Das Gericht habe sich dem Standpunkt angeschlossen, dass Facebook seine Nutzer nicht angemessen darüber informiert, welche Daten es sammelt und auswertet. Auch Informationen, wie lange diese Daten gespeichert und wie sie verwendet werden, würden nicht hinreichend gegeben.

Quelle: AP, Foto: Nico

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.