Carlos-Gamonal,Oliver-Behrmann,Berlin,Kunst,Essen/Trinken,News

Kunst die zu weit geht!

Veröffentlicht von

Fröhliches -Alien- Essen:

Chefkoch Carlos Gamonal und Künstler Oliver Behrmann erstmals mit Live-Performance in Berlin

Berlin- Wer Entscheidet wo Kunst aufhört? Für mich zumindest wenn bei einem Torso, langsam, selbstverständlich, Hände an Kinder zum Essen verteilt  werden, Beine mit viel Gewalt – wenn auch nur aus Gelee hergestellt, langsam, genüsslich, abgetrennt, und dann verteilt  werden.

 

Carlos-Gamonal,Oliver-Behrmann,Berlin,Kunst,Essen/Trinken,News
Chefkoch Carlos Gamonal und Künstler Oliver Behrmann erstmals mit Live-Performanc, Abgehackte Hand für ein Kind zu Essen.

Oder ist unsere Gesellschaft vielleicht einfach zu ” verweichlicht?

Chefkoch Carlos Gamonal und Künstler Oliver Behrmann erstmals mit Live-Performance in Berlin exklusiv in der Pop-up Galerie soekiart

BerlinAm Samstag, 17.02.2018 präsentieren der Starkoch Carlos Gamonal aus Teneriffa und Künstler Oliver Behrmann ab 18 Uhr in der Pop-up Galerie soekieart im Quartier 206 Art & Fashion House in der Friedrichstraße ein absolutes Kunsthighlight: Die Live-Performance „ALIEN“.

Der ehemalige Sternekoch Carlos Gamonal und der Künstler Oliver Behrmann werden zusammen, erstmals in Berlin, in einer Fusion von Kunst- und Gastronomieperformance einen aus Geleebonbons gekochten Alienkörper mit echten, chirurgischen Operationsinstrumenten live sezieren und dem Publikum alkoholhaltige Shots sowie süße und herzhafte Snacks direkt aus dem Alienkörper servieren. Musikalisch begleitet wird die Performance von der spanischen Djane Rompepistas Selectora.

Die Performance ist angelehnt an den vielfach diskutierten Kurzfilm „Alien Autopsy“ von Ray Santilli aus dem Jahr 1995, der eine angebliche Autopsie eines Alienkörpers nach dem UFO-Absturz von Roswell 1947 thematisiert und eine breite Debatte über die Echtheit des Videomaterials und die ethische Herangehensweise an solch eine Autopsie auslöste.

Nun holt Galerist Szabolcs Szeöke das Duo Carlos Gamonal und Oliver Behrmann nach Berlin und wählt das exklusive Quartier 206 als perfekten Ort des Geschehens. Bisher gab es die Performance nur in Städten wie London und Madrid.

Die Pop-up Galerie soekieart versteht sich als Plattform für aufstrebende Künstler, um ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Augenmerk liegt auf der interaktiven Präsentation und lebendigen Verknüpfung über neue Medien, Live-Performances sowie Videos mit Interviews und Einblicken in den Entstehungsprozess der Werke und einen unverfälschten Blick in die Innenwelt des Künstlers. Dabei ist der Künstler selbst regelmäßig vor Ort und erschafft dort live seine Werke.

Galerist Szabolcs Szeöke ist passionierter Kunstsammler und betreibt seit Juli 2017 ein Galeriekonzept in Paderborn, in der regelmäßig Ausstellungen von jungen Künstlern gezeigt werden. Mit der Pop-up Galerie im Quartier 206 möchte Szabolcs Szeöke die Werke dieser Künstler einem breiteren Publikum bekannt machen und sieht das Quartier 206 Art & Fashion House mit seinem kunstaffinen Publikum als ideale Location. Die Pop-up Galerie ist zunächst bis Mitte März im Quartier 206 Art & Fashion House geöffnet.

#Kunst,#News,#Alien,#Berlin

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.