News,Politik,Nachrichten,Syrien,Angela Merkel,CDU

Merkel äußert sich zu Syrien

Veröffentlicht von

Merkel: Wir müssen das -Massaker- in Syrien beenden

Berlin- Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zu einem Ende des “Massakers” in Syrien aufgerufen. “Wir müssen alles, was in unserer Kraft steht tun, damit dieses Massaker ein Ende findet”, sagte Merkel am Donnerstag im Bundestag in einer Regierungserklärung zu dem bevorstehenden EU-Gipfel. Diese Aufforderung gelte auch den Verbündeten des “Assad-Regimes, ganz besonders Iran und Russland”.

“Was wir im Augenblick sehen, die schrecklichen Ereignisse in Syrien, der Kampf eines Regimes nicht gegen Terroristen, sondern gegen seine eigene Bevölkerung, die Tötung von Kindern, das Zerstören von Krankenhäusern, all das ist ein Massaker, das es zu verurteilen gilt”, sagte Merkel. Die EU müsse diesem Geschehen ein “klares Nein” entgegensetzen.

Die Lage fordere die europäischen Staaten aber auch auf, eine größere Rolle dabei zu spielen, “dass wir ein solches Massaker beenden können”, sagte Merkel. “Darum müssen wir uns als Europäer bemühen.”

Die syrische Region Ost-Ghuta vor den Toren der syrischen Hauptstadt Damaskus steht seit vier Tagen unter Dauerbeschuss durch syrische Regierungstruppen. Der syrische Machthaber Baschar al-Assad scheint entschlossen, die Rebellenhochburg Ost-Ghuta zurückzuerobern, in der islamistische Gruppen dominieren. Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden in den vergangenen drei Tagen dort etwa 310 Zivilisten getötet, darunter 72 Kinder. Mehr als 1500 Menschen wurden verletzt.

Für Medien sind die Angaben der Beobachtungsstelle kaum zu überprüfen. Bei den Angriffen werden nach ihren Informationen auch Fassbomben eingesetzt, die großflächige Zerstörungen verursachen.

Quelle: AFO, Foto: Merkel äußert sich in Regierungserklärung zu Syrien, (Quelle: dpa/AFP / Wolfgang Kumm)

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.