#Ostern,#Eierfärben,Brauchtum,News,

Eierfärben im Rekord:

Veröffentlicht von Presse

Stress vor Ostern: Eierfärben am Fließband

Ostereierfärben auf Hochtouren: Im bayerischen Thannhausen werden im Werk von Beham Saison für Saison Millionen weiße Eier zu bunten Ostereiern.

 

 

Doch warum werden die Eier an Ostern eigentlich angemalt?

Das Ei als Symbol des Lebens

Es gibt verschiedene Überlieferungen, warum wir bis heute unsere Ostereier bunt anmalen. Das Ei gilt seit jeher in vielen Kulturen als Symbol für Fruchtbarkeit, neues Leben und Wiedergeburt. Denn hinter der Schale des Eis verbirgt sich neues Leben.

Schon im alten Ägypten wurde das Ei als Ursprung der Welt verehrt, während man im antiken Griechenland und Rom im Frühjahr zur Feier der Tag- und Nacht-gleiche bunte Eier aufgehängt und verschenkt hat. Die Tag- und Nacht-gleiche markierte damals den Beginn des neuen Jahres, und das Ei wurde an diesen Tagen als heiliges Symbol des Neubeginns verehrt. Auch wurden Eier schon früh als Grabbeigabe genutzt, um den Verstorbenen eine Auferstehung zu ermöglichen.

Jesus und das Ei

Das Christentum hat sich später diese uralte Symbolik zu Eigen gemacht und ihr eine besondere Bedeutung gegeben: Das Küken, das frisch aus dem Ei schlüpft, erinnert an die Auferstehung Jesu am Ostersonntag. Deshalb ist das Ei für die Christen ein wichtiger Bestandteil des Osterfestes.

Um die Bedeutsamkeit der Eier zu kennzeichnen, wurden sie im Mittelalter rot eingefärbt. Die rote Farbe sollte an das vergossene Blut Jesu und somit an seinen Opfertod am Kreuz erinnern. Erst viel später wurden die Eier auch in anderen Farben angemalt.

#Eier,#Ostern,#Eierfärben,#Ostereier
Quelle: AFP, Foto: Systembild Ostern, (Quelle: Minka2507)