Gefängnis,Sachsen,Thüringen, Zwickau,Nachrichten,Justiz

Baubeginn für gemeinsames Gefängnis weiter offen

Veröffentlicht von A.H.

Baustart für die neue Haftanstalt der Länder Sachsen und Thüringen ungewiss

Zwickau- Der Baustart für das neue Gefängnis der Länder Sachsen und Thüringen lässt weiter auf sich warten. Aktuell laufen die Verhandlungen mit einem General-unternehmer. “Diese werden voraussichtlich noch bis weit in den Mai hinein andauern”, sagte ein Sprecher des sächsischen Finanzministeriums der Deutschen Presse-Agentur.

Erst im Anschluss gehe es um die Ausführungsplanung und einen konkreten Termin für den Baubeginn, der den Angaben zufolge nicht vor August erfolgen wird. Ursprünglich sollte der Startschuss bereits im vierten Quartal des letzten Jahres fallen.

Die Inbetriebnahme des Gefängnisses ist weiterhin für 2020 geplant – möglich machen das vorzogene Maßnahmen. Derzeit entsteht beispielsweise bereits eine neue Zufahrtsstraße. Der Neubau soll nach aktuellen Planungen 171,5 Millionen Euro kosten und 820 Männern mit Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren Platz bieten.

Quelle: dpa, 30.04.2018, Foto: Bauschild der geplanten gemeinschaftlichen Justizvollzugsanstalt (Gefängnis) von Sachsen und Thüringen in Zwickau. Foto: Sebastian Willnow (Quelle: dpa)