Gipfeltreffen,Außenpolitik,Ausland,Nordkorea,Kim Jong Un,-Präsident ,Donald Trump,Atomwaffen,Absage von Gipfel

Kim droht mit Absage von Gipfel mit den USA

Veröffentlicht von

Wenn USA ihre Kernforderung  Atomwaffenarsenals aufrechterhalten

Nordkorea- erwähnt Absage des geplanten Gipfeltreffens von Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump,  wenn die USA ihre Kernforderung nach einer Aufgabe des nordkoreanischen Atomwaffenarsenals aufrechterhalten. Wenn die US-Regierung „uns in die Enge treibt und einseitig fordert, dass wir Atomwaffen aufgeben, haben wir kein Interesse mehr an Gesprächen„, sagte der nordkoreanische Vize-Außenminister Kim Kye Gwan am Mittwoch laut der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA. Pjöngjang erörtere derzeit noch eine Teilnahme an dem geplanten Gipfeltreffen. ((mit Absage von Gipfel mit den USA))

Zuvor hatte bereits die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtet, Nordkorea erwäge eine Absage des Treffens. Als Grund wurde ein Militärmanöver Südkoreas mit den USA genannt, welches Pjöngjang als „Provokation“ empfinde. Die USA bezeichneten die Übungen als „nicht provokativ“ und kündigten an, diese fortzusetzen.

Quelle: AFP, 16.05.2018, Foto: mit Absage von Gipfel mit den USA, Trump und Kim, (Quelle: AFP/Archiv / Mandel Ngan, -)