Siegburg,Bonn,Feuerwehr,Nachrichten,Flächenbrand,Flächenbrand in Siegburg

Mindestens zwölf Verletzte bei Flächenbrand in Siegburg

Veröffentlicht von Presse

Fernverkehr auf ICE-Strecke Köln-Frankfurt wird nach Großbrand wieder aufgenommen

Siegburg- Nach dem Großbrand an einer ICE-Strecke in Siegburg bei Bonn sind die Gleise am Dienstagabend wieder freigegeben worden. Die Löscharbeiten seien beendet, der Fernverkehr zwischen Köln und Frankfurt (Main) werde am frühen Mittwochmorgen wieder aufgenommen, teilte die Bahn mit. Es könne aber noch zu Verspätungen kommen, hieß es.

Bei dem Böschungsbrand an der ICE-Strecke waren am Dienstag 28 Menschen verletzt worden, mehrere von ihnen schwer, nachdem das Feuer auch benachbarte Wohnhäuser erfasst hatte. Unter den Verletzten waren nach Behördenangaben überwiegend Anwohner. Verletzt wurden auch mehrere Feuerwehrleute und Polizisten.

Bei einem Flächenbrand in Siegburg an einer Bahnstrecke sind mindestens zwölf Menschen verletzt worden. Darunter seien mehrere Schwerverletzte, sagte eine Sprecherin des Rhein-Sieg-Kreises am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Sprecherin hatte zunächst unter Berufung auf die Feuerwehr von mindestens 30 Verletzten gesprochen. Die Rettungskräfte gaben die Zahl der Verletzten dann aber niedriger an.

Nach ersten Erkenntnissen griff am Dienstag ein Böschungsbrand an der Bahnstrecke auf benachbarte Häuser über, wie die Sprecherin sagte. Von den Flammen erfasst wurden mindestens acht Häuser.

Die Feuerwehr meldete über die Warnapp Nina einen “ausgedehnten Brand in Siegburg”. Anwohner sollten Fenster und Türen schließen sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abschalten. Der Streckenabschnitt zwischen Troisdorf und Siegburg wurde nach Angaben der Deutschen Bahn wegen der Brands gesperrt.

 

Quelle: AFP, 07.08.2018, Foto: Feuerwehreinsatz in Siegburg/Mindestens zwölf Verletzte bei Flächenbrand in Siegburg, (Quelle: dpa/dpa/picture-alliance / Oliver Berg)