Viktoria Marinowa,Nachrichten,Mladen Marinow,Ausland,Deutschland

Festnahme in Deutschland nach Mord an Journalistin

Veröffentlicht von

Verdächtiger stammt aus Bulgarien

Im Fall der ermordeten bulgarischen Journalistin Viktoria Marinowa ist in Deutschland ein Verdächtiger festgenommen worden. Der in die Bundesrepublik geflohene Mann sei am späten Dienstagabend festgenommen worden, sagte Bulgariens Innenminister Mladen Marinow am Mittwoch in Sofia.

Nach Angaben des bulgarischen Generalstaatsanwalts Sotir Zazarow besteht nach derzeitigem Ermittlungsstand kein Zusammenhang zwischen der Tat und der Arbeit der 30-jährigen Journalistin.

Der 1997 geborene Verdächtige sei auf Antrag der bulgarischen Behörden in Deutschland festgenommen worden, sagte Marinow. Der Mann wurde laut Zazarow bereits wegen Mordes und Vergewaltigung gesucht.

Die Leiche der 30-Jährigen war am Samstag in der nordbulgarischen Stadt Ruse aufgefunden worden. Marinowa war vergewaltigt worden, sie starb durch Schläge auf den Kopf und Ersticken.

Die Fernsehjournalistin arbeitete für den privaten Lokalsender TVN, der am 30. September ihre Interviews mit zwei investigativen Journalisten ausstrahlte. Diese berichteten über ihre Recherchen zur mutmaßlichen Veruntreuung von EU-Geldern in Bulgarien durch Geschäftsleute und Politiker.

 

Quelle: AFP, 10.10.2018, Foto: Die bulgarische Journalistin Viktoria Marinowa/Festnahme in Deutschland nach Mord an Journalistin, (Quelle: TVN.BG/AFP / HO)