Saudiarabern,Istanbul,Nachrichten,News,Jamal Khashoggi ,Zeitung veröffentlicht Bilder

Zeitung veröffentlicht Bilder vom Anschlagsteam

Veröffentlicht von

Türkische Zeitung druckt Bilder von angeblichem saudiarabischen Killerteam

Istanbul- Zeitung veröffentlicht Bilder Fotos von 15 Saudiarabern, die angeblich hinter dem Verschwinden des saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat seines Landes stecken sollen. Die regierungsnahe Zeitung „Sabah“ druckte am Mittwoch die Namen, Geburtsdaten und Fotos von 15 Männern, die sie als Mitglieder des angeblichen „Anschlagsteams“ bezeichnete. Die Fotos stammten von der Passkontrolle am Flughafen und von einer Hotelrezeption in Istanbul, hieß es.

Die türkischen Ermittler hegen den Verdacht, dass der regierungskritische Journalist Khashoggi beim Besuch des Konsulats seines Landes in Istanbul am Dienstag vergangener Woche ermordet wurde. Die Polizei ermittelt gegen 15 Saudiaraber, die am Tag seines Verschwindens in zwei Flugzeugen in Istanbul eintrafen und am Abend wieder abflogen. Sieben der Saudiaraber sollen zum Zeitpunkt von Khashoggis Besuch im Konsulat gewesen sein.

Saudi-Arabien weist die Verdächtigungen zurück, ist aber bisher den Beweis schuldig geblieben, dass Khashoggi das Konsulat wieder lebend verließ. Der türkische Fernsehsender 24 TV veröffentlichte am Mittwoch Bilder einer Überwachungskamera vor dem Konsulat, die Khashoggi um 13.14 Uhr beim Betreten des Gebäudes zeigen. Zudem ist zu sehen, wie ein schwarzer Van in das Konsulat fährt und es um 15.08 Uhr wieder verlässt.

Laut 24 TV fuhr der Van anschließend zur nahegelegenen Residenz des saudiarabischen Konsuls. Nach Informationen von „Sabah“ checkten die 15 Saudiaraber in zwei Luxushotels in Istanbul ein, verbrachten dort aber nicht die Nacht, sondern kehrten noch am Abend über Dubai und Ägypten nach Saudi-Arabien zurück. Laut der Nachrichtenagentur DHA durchsuchte die türkische Polizei eine der beiden Maschinen vor dem Abflug.

Die Zeitung „Hürriyet“ berichtete, neun der Saudiaraber hätten Koffer in Istanbul gekauft, die sie aber laut Polizei beim Abflug nicht dabei hatten. Demnach analysiert die Polizei die Bilder von 150 Überwachungskameras, um die Bewegung der 15 Saudiaraber zu rekonstruieren. Saudi-Arabien stimmte am Dienstag zu, dass die türkische Polizei das Konsulat in Istanbul durchsucht. Bisher fand die Durchsuchung aber nicht statt.

 

Quelle: AFP, 10.10.2018, Foto: Zeitung veröffentlicht Bilder vom Anschlagsteam, (Quelle: AFP/Archiv / OZAN KOSE)

Auf Deinen Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.