Handel,Dienstleistungen, Medien,Kommunikation,Netzwelt,Nachrichten,Weihnachtsgeschäft,Marketing,Salzburg

10 Tipps für einen perfekten Online Shop Auftritt

Veröffentlicht von

Mit Online Marketing erfolgreich ins Weihnachtsgeschäft starten

Salzburg- Bis Weihnachten ist es nun wirklich nicht mehr weit – somit ist es höchste Zeit, sich auf das Weihnachtsgeschäft vorzubereiten. Besonders Online-Shopping ist beliebter denn je, das heißt aber auch, dass sich Händler rechtzeitig auf diese umsatzstarke Zeit vorbereiten müssen. Mit den Tipps für Händler mit einem Online Shop Auftritt zum  startet man perfekt in die Weihnachtszeit.

Tipp 2: „Weihnachtsmarketing“ – Marketingmaßnahmen auf die Jahreszeit ausrichten
Durch die passenden Marketingmaßnahmen werden nicht nur Stammkunden angesprochen, sondern man tritt auch mit Neukunden in Kontakt. In der Weihnachtszeit eignen sich Rabattaktionen und Gutscheine besonders um den Umsatz anzutreiben. Dabei kann durchaus der altbewährte Newsletter einen wirklich großen Dienst leisten. Denn Newsletter mit tollen Geschenkideen und Rabatten oder Gutscheinen animierten bestimmt den ein oder anderen Kunden oder sogar Neukunden zum Einkauf im Webshop.

Tipp 3: Social-Media-Kanäle und andre Marktplätze nutzen
Neben dem Online-Shop als herkömmlichen Marktplatz, sollten auch diverse Social-Media-Plattformen genutzt werden um Produkte anzupreisen. Fordern Sie Nutzer auf Ihre Beiträge zu teilen, zu kommentieren oder weiterzuleiten, denn nur so werden Ihre Produkte bekannt und erreichen eine angemessene Reichweite und Bekanntheit im Netz. Top-Tipp: Auch die Social-Media-Kanäle freuen sich über ein weihnachtliches Styling.

Tipp 4: Mobile First: Gilt auch für den Webshop
Die Suche nach Weihnachtsgeschenken hat sich mit der Zeit der Smartphones, Tablets und anderer Mobile Devices grundlegend geändert. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass Sie Ihren Online Shop im responsiven Design anbieten. Webshops sollten mobil optimiert sein um Produkte und Produktinformationen optimal in allen Größen anzuzeigen. Responsives Design kann so getestet werden: https://www.promomasters.at/blog/responsive-webdesign

Tipp 5: Suchmaschinen-Optimierung für Webshops
Das Ranking bei Suchmaschinen stellt besonders in der umsatzstärksten Zeit des Jahres ein wichtiges Detail für den Webshop dar. Je weiter vorne Ihr Webshop in den Suchergebnissen gefunden wird, desto mehr Aufmerksamkeit schenken ihm natürlich „potenzielle“ Kunden. Bedeutet: Es ist höchste Zeit Ihren Online-Shop für Suchmaschinen zu optimieren! Attraktive Metatags, ein gut gepflegter Business-Eintrag und Top-Ergebnisse in der Google-Bildersuche sind nur einige wichtige Faktoren die bei der Optimierung zu beachten sind.

Tipp 6: Pflege der Webseite-Technik
Die Technik Ihres Webshops hat nicht nur zur Weihnachtszeit eine hohe Priorität, sondern grundsätzlich muss diese das gesamte Jahr über bestens gewartet und gepflegt werden. Lange Seitenladezeiten, Fehler bei Formularen oder ein Zusammenbruch durch eine Überlastung wären das „Worst-Case-Szenario“! Doch nicht nur diese Faktoren müssen gepflegt werden, sondern es ist auch wichtig Preise auf der Webseite zu überprüfen und beispielsweise mit laufenden „Newsletter-Aktionen“ zu vergleichen. Damit die Versprechen aus dem Newsletter auch auf der Webseite eingehalten werden.

Tipp 7: Orientierungshilfen für Kunden anbieten
Die Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk ist manchmal wirklich schwer. Abhilfe kann geschaffen werden, wenn Sie in Ihrem Webshop dem Kunden Orientierungshilfen anbieten, damit er schnell ein passendes Geschenk findet. Ein gut Kategorisierter Online Shop hinsichtlich des Geschlechtes, Budget oder ähnlichem, ist die halbe Miete. Nicht auf Cross-Selling-Maßnahmen vergessen! Schlagen Sie den Kunden weitere Produkte vor: Zu diesem Produkt passt auch jenes Produkt, Kunden die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch jenes Produkt, Geschenke für Sie, Geschenke für Ihn – oder geben Sie Hinweise auf Serien und Neuauflagen. Besonders beim Weihnachts-Online-Shopping darf nicht auf das Angeben einer Versand-Deadline vergessen werden.

Tipp 8: Kundenvertrauen gewinnen und beibehalten
Nicht alle Web-Shopper haben die gleiche Erfahrung im Umgang mit Online Shops. Hier ist es wichtig Vertrauen zum Kunden aufzubauen. Ein optimaler Vertrauensaufbau läuft über Bewertungen, Gütesiegel oder Garantien. Auch Einkäufe die ohne Registrierung getätigt werden können, helfen dem Kunden eine positive Kauferfahrung zu machen.

Tipp 9: Diversität bei den Bezahlmöglichkeiten
Immer größeren Wert legen Kunden auf unterschiedliche Bezahlmöglichkeiten in Webshops. Wenn ein Web-Shop, die vom Besucher gewünschte Bezahlmöglichkeit nicht anbietet wird er den Kaufvorgang nicht abschließen. Diesem Kaufabbruch kann man mit unterschiedlichen Bezahlungsmöglichkeiten entgegenwirken.

Tipp 10: Kontinuierliche Optimierung
Ein Fehler der oft passiert ist, dass nach Weihnachten mit der Optimierung der Webpage nachgelassen oder gar aufgehört wird. Als Online-Shop-Händler sollte man daran denken, dass auch nach dem Weihnachtsfest viele Gutscheine in Ware getauscht werden. Das Online-Shopping-Jahr hat mittlerweile mehr als nur vier Jahreszeiten und dabei sollten alle ausgenutzt werden. Von Neujahr bis Valentinstag, Muttertag, Vatertag bis Halloween gibt es noch weitere wichtige Daten die man in die Onlineshop-Planung bzw. Jahresplanung aufnehmen sollte.

Quelle: PromoMasters Online Marketing/pte, 16.10.2018, Foto: 10 Tipps für einen perfekten Online Shop Auftritt, (Quelle: Darwin Laganzon)