Frankreich,Wirtschaft,Handel,Ausland,Nachrichten,Industrie

Frankreich wieder attraktiv für Deutsche Unternehmen

Veröffentlicht von

Industrie- und Handelskammer Paris lobt:

Innovationskraft und Reformen Macrons

Unter Präsident Emmanuel Macron ist Frankreich für deutsche Unternehmen wieder deutlich attraktiver geworden: 90 Prozent der deutschen Firmen in Frankreich bewerten die Wirtschaftslage derzeit als gut oder zufriedenstellend – mehr als doppelt so viele wie vor zwei Jahren, wie es in einer am Freitag in Paris veröffentlichten Studie der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer heißt.

„Die neue Attraktivität von Frankreich liegt in seiner hohen Innovationskraft, in den Reformen und dem Willen, Digitalisierung und künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt der Entwicklung zu stellen“, betonte der Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer, Jörn Bousselmi. Macron hat unter anderem die Regeln zum Kündigungsschutz gelockert und arbeitet mit Berlin an einer Harmonisierung der Unternehmensteuern in der EU.

Laut der Studie erwarten rund 54 Prozent der deutschen Unternehmen kurzfristig eine positive Entwicklung ihrer wirtschaftlichen Aktivitäten in Frankreich, mittel- und langfristig sogar 56 Prozent. Rund 43 Prozent planen Investitionen im Nachbarland, ebenso viele sagen Einstellungen in ihrem Betrieb voraus.

Unter dem sozialistischen Präsidenten François Hollande hatten 2016 nur 41 Prozent der deutschen Firmen die wirtschaftliche Lage als gut oder zufriedenstellend beurteilt. Laut der Industrie- und Handelskammer sind gut 4500 deutsche Unternehmen in Frankreich aktiv, Deutschland ist damit der zweitgrößte ausländische Investor. Die Firmen sichern rund 312.000 Arbeitsplätze.

 

Quelle: AFP, 19.10.2018, Foto: Deutsche Unternehmen finden Frankreich wieder attraktiv/Paris, (Quelle: Slovenčina)