Kandidatur als Vizepräsidentin

Veröffentlicht von PR

AfD-Politikerin Harder-Kühnel nimmt Abfuhr im Bundestag in Kauf

Die hessische AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel stellt sich heute (14.40 Uhr) zur Wahl für das Amt der Bundestags- Vizepräsidentin. Die 44-jährige Rechtsanwältin wurde Anfang des Monats von ihrer Fraktion zur Kandidatin bestimmt, nachdem der AfD-Abgeordnete Albrecht Glaser vor rund einem Jahr bei der Wahl der Bundestagsvizepräsidenten dreimal durchgefallen war. Bei der geheimen Abstimmung ist eine Mehrheit von 355 Stimmen erforderlich.

Glaser hatte die Geltung der Religionsfreiheit für Muslime in Frage gestellt, die übrigen Fraktionen warfen ihm deshalb eine islamfeindliche Haltung vor. Die Benennung eines konsensfähigen Ersatzkandidaten lehnte die AfD lange Zeit ab.

 

Quelle: AFD, 29.11.2018, Foto: Mariana Harder-Kühnel (AfD), Quelle: dpa/AFP / Boris Roessler