Madagaskar vor der Stichwahl

Veröffentlicht von PR

Ex-Präsident Rajoelina vor Wahlsieg

Madagaskar- ehemaliger Präsident Andry Rajoelina steht nach vorläufigen Ergebnissen vor einem Sieg bei der Stichwahl zum höchsten Staatsamt in dem afrikanischen Inselstaat. Nach Auszählung von mehr als drei Millionen der abgegebenen fünf Millionen Stimmen liege der 44-Jährige mit 55,1 Prozent deutlich vor seinem Rivalen Marc Ravalomanana (44,8 Prozent), teilte die Wahlkommission am Samstag mit. Das vollständige Wahlergebnis wird für die kommende Woche erwartet.

Die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl am Mittwoch lag bei etwa 50 Prozent. Die Wahlberechtigten konnten sich mit Rajoelina und Ravalomanana zwischen zwei ehemaligen Präsidenten entscheiden, die als politische Erzfeinde gelten. Rajoelina hatte im ersten Wahlgang mit rund 39 Prozent die meisten Stimmen bekommen. Der 69-jährige Ravalomanana erhielt rund 35 Prozent.

Der bisherige Präsident Hery Rajaonarimampianina schied mit knapp neun Prozent schon in der ersten Runde aus. Er war erst im September zurückgetreten, um erneut kandidieren zu können.

Rajoelina und Ravalomanana hatten sich schon nach dem ersten Wahlgang gegenseitig Wahlbetrug vorgeworfen, weswegen das Ergebnis angefochten werden könnte. Am Mittwoch reklamierten beide den Sieg für sich und wiederholten ihre Anschuldigungen gegen das jeweils andere Lager. Wahlbeobachter der Europäischen Union erklärten allerdings, sie hätten keine Anzeichen auf Vergehen beobachtet.

„Die Madegassen haben in friedlicher Atmosphäre in einer transparenten und gut organisierten Abstimmung gewählt“, sagte der Leiter der Beobachtungsmission, Cristian Preda. Auch die Afrikanische Union lobte Madagaskar für die Durchführung der Wahl.

Die Rivalität zwischen Rajoelina und Ravalomanana prägt seit Jahren Madagaskars Politik. Beobachter fürchten bei einem knappen Wahlausgang neue Instabilität. Die drängendsten Probleme des bitter armen Landes – Armut, Korruption und chronische Unterentwicklung – spielten im Wahlkampf kaum eine Rolle.

 

Quelle: AFP, 22.12.2018, Foto: Madagaskar Ex-Präsident Andry Rajoelina, Quelle: AFP / GIANLUIGI GUERCIA