Apple,Umsatzprognose,Finanzen,Netzwelt,News,Presse,Nachrichten,Aktuelles,Aktien

Apple verfehlt Umsatzprognose deutlich

Veröffentlicht von

Konzern korrigiert Umsatzprognose für das vierte Quartal

Apple hat mit einer Korrektur seiner Umsatzprognose Branche und Börse in Unruhe versetzt. Der US-Elektronikkonzern stellte am Mittwoch für das abgelaufene vierte Quartal nur noch einen Umsatz von 84 Milliarden Dollar (73,7 Milliarden Euro) in Aussicht, Analysten hatten zuvor mit etwa 91 Milliarden Dollar gerechnet. Die Apple-Aktien verlor daraufhin nach Börsenschluss zeitweilig bis zu 7,6 Prozent an Wert. Für den erfolgsverwöhnten Konzern ist eine solch deutliche Korrektur eine Seltenheit.

Apple-Chef Tim Cook erklärte die Korrektur der Umsatzprognose mit unerwarteten Schwierigkeiten auf dem chinesischen Markt. „Während wir einige Herausforderungen in Schlüsselmärkten vorhergesehen haben, haben wir den Umfang der wirtschaftlichen Verlangsamung, insbesondere in China, nicht vorhersehen“, schrieb Cook in einer Mitteilung an Investoren. Das wirtschaftliche Umfeld in China sei nach Einschätzung der Konzernführung beeinflusst von den Spannungen mit den USA.

Die beiden größten Wirtschaftsmächte liegen im Handelsstreit und haben sich gegenseitig mit hohen Strafzöllen belegt. Der Handelsstreit schickte die Börsen im Dezember weltweit auf Talfahrt und belastete die globale Wirtschaft.

Erst im November hatte Apple für das dritte Quartal noch eine satte Gewinnsteigerung September um 32 Prozent zum Vorjahreszeitraum auf 14,13 Milliarden Dollar gemeldet. Der Umsatz kletterte um 20 Prozent auf 62,9 Milliarden Dollar.

 

Quelle: AFP, 03.01.2019, Foto: Apple-Logo, Quelle: AFP/Archiv / Josh Edelson