US-Präsident, Donald Trump,Ausland,Außenpolitik,Politik,Nachrichten,News,Presse,Aktuelles,Handelsstreit,China

Trump stellt Einigung im Handelsstreit mit China in Aussicht

Veröffentlicht von

US-Präsident: Sehr gute Gespräche auf höchster Ebene

Washington- US-Präsident Donald Trump geht davon aus, dass Washington und Peking ihren Handelsstreit beilegen werden. „Ich denke, wir werden ein Abkommen mit China schließen“, sagte Trump am Freitag im Weißen Haus. Derzeit liefen „sehr gute“ Gespräche mit der chinesischen Führung „auf der höchsten Ebene“. In die Verhandlungen seien sowohl er selbst als auch Chinas Staatschef Xi Jinping involviert.

Dabei setzt Trump nach eigenen Worten auch auf das schwächer werdende Wirtschaftswachstum in China. Er denke, dass Peking ein Abkommen „wirklich erreichen will“, sagte der US-Präsident. „Ich denke, sie müssen sozusagen.“ Die chinesische Regierung geht für das vergangene Jahr von einem Wachstum von 6,5 Prozent aus. 2017 hatte das Wachstum noch bei 6,9 Prozent gelegen.

Die beiden größten Volkswirtschaften der Welt stecken seit Monaten in einem Handelskonflikt und überzogen sich seitdem gegenseitig mit einer ganzen Reihe von Strafzöllen. Trump stört sich vor allem an dem Handelsdefizit der USA mit China und wirft dem Land Diebstahl geistigen Eigentums vor.

Trump appellierte am Freitag an den Chef des US-Technologieriesen Apple, Tim Cook, die Produktion aus China wieder zurück in die die USA zu verlagern. „Machen Sie ihre Produkte in den Vereinigten Staaten.“

Eine US-Delegation reist am Montag zu Gesprächen nach China. Trump und Xi hatten sich Ende November auf einen Waffenstillstand und weitere Verhandlungen geeinigt. Der Streit hatte zuletzt auch die weltweiten Aktienmärkte belastet.

 

Quelle: AFP, 05.01.2018, Foto: Präsident Donald Trump, (Quelle: AFP / SAUL LOEB)