Berlin,Politik,Ministerin Klöckner,Lebensmittelverschwendung,Produktverpackungen,News,Nachrichten

Lebensmittelabfälle halbieren

Veröffentlicht von

Reduzierung von Lebensmittelverschwendung bis 2030

Berlin- Mit einer Reihe von Maßnahmen will Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) Lebensmittelabfälle bis 2030 halbieren. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch die Nationale Strategie zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung, die unter anderem Millioneninvestitionen in die Forschung an intelligenten Verpackungen vorsieht. Diese sollen anzeigen, ob Nahrungsmittel noch genießbar sind, etwa über einen Farbverlauf.

Jährlich würden elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, erklärte Klöckner. „Das will ich ändern.“ Die Wertschätzung für Nahrungsmittel müsse gesteigert werden. So seien etwa Unternehmen gefordert, Lebensmittelabfälle schon während der Produktion und des Transports zu minimieren.

Die Grünen-Verbraucherexpertin Renate Künast bezeichnete Klöckners Strategie als „mutlos“. Erneut setze die Ministerin lediglich auf „Freiwilligkeit und Runde Tische, statt auf Verbindlichkeit“, sagte Künast der Nachrichtenagentur AFP. Das von der UNO und der EU vorgegebene Ziel, die Lebensmittelverschwendung bis 2030 zu halbieren, rücke damit „in weite Ferne“. Nötig seien stattdessen verbindliche Reduktionsziele für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette und ein Ende der Massenproduktion in der Landwirt

 

Quelle: AFP, 20.02.2019, Foto: Lebensmittel in Mülltonnen, Quelle: dpa/AFP/Archiv / Christian Charisius