Aktuelle,BVG-Warnstreik,Berlin

Berlin- weiterer BVG-Warnstreik

Veröffentlicht von

Ver.di-Tarifkommission beschließt weiteren BVG-Warnstreik

Berlin- Die ver.di-Tarifkommission für die BVG/BT hat in ihrer heutigen Sitzung eingehend beraten und beschlossen, am kommenden Donnerstag, dem 14. März 2019 einen weiteren Warnstreik durchzuführen. Es wird von Betriebsbeginn (ca. 3:30 Uhr) bis 22:00 Uhr der Omnibusbereich (Fahrdienst und Technik) zum Warnstreik aufgerufen. „Ziel ist es, mit diesem Warnstreik den Druck auf die Arbeitgeber in den laufenden Verhandlungen zu erhöhen. Mit dem Beschluss reagierte die Tarifkommission auf das unzureichende Angebot der Arbeitgeber, das auch deutliche Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen beinhaltet“, sagte heute Abend Jeremy Arndt, ver.di-Verhandlungsführer.

 

Das vorliegende Angebot der Arbeitgeber im Gesamtvolumen von 65 Millionen Euro zur Finanzierung der Mantel- und Entgeltrunde bei BVG/BT wurde von der Tarifkommission einstimmig als unzureichend abgelehnt. Nach wie vor zeigen die Arbeitgeber bei den ver.di-Kernforderungen zum Manteltarifvertrag kein Entgegenkommen.

 

Die ver.di-Tarifkommission forderte die Arbeitgeber auf, das Angebot deutlich zu verbessern.

 

Die nächste Verhandlungsrunde zwischen ver.di und den Arbeitgebern findet am 28. März 2019 statt.

 

 

Quelle: ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, 12.03.2019, Foto: Stillstand der Straßenbahn, Quelle: Pascal König

Auf Deinen Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.