Wiesbaden,Nachrichten,Rechtsprechung

Wiesbaden- Prozess gegen Ali B.

Veröffentlicht von

Prozessbeginn gegen Ali B. wegen Vergewaltigung einer Elfjährigen

Wiesbaden- Weil er eine Elfjährige zweimal vergewaltigt haben soll, muss sich ab Dienstag der Iraker Ali B. in einem zweiten Prozess vor dem Wiesbadener Landgericht verantworten. Mitangeklagt ist der mindestens 14 Jahre alte Mansoor Q. Sie sollen das Mädchen in einem Fall zusammen schwer sexuell missbraucht und vergewaltigt haben.

Ob der Prozess vor der ersten Strafkammer öffentlich verhandelt wird oder nicht, soll am Dienstag entschieden werden. Grund dafür ist das Alter des Angeklagten Q. Prozesse gegen Jugendliche finden häufig unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Neben dieser Verhandlung muss sich Ali B. seit rund einer Woche wegen der Vergewaltigung und Ermordung der 14-jährigen Susanna F. aus Mainz vor Gericht verantworten.

 

Quelle: AFP, 19.03.2019, Foto: Ali B. vor Prozessbeginn im Landgericht Wiesbaden, Quelle: POOL/AFP/Archiv / Boris Roessler

Ein Kommentar

  1. Es ist eine zu große Ehre, diesem und allen anderen Pädo-Schweinen, die sich an unseren Kindern vergehen. Was macht da unser Justizsystem? Verbrecher werden für maximal 5 Jahre in die „Geschlossene“ eingewiesen und können nach dem Freilassen weitermachen.
    Diese Verbrecher dürfen nie wieder unter Menschen!!!
    Am liebsten würde ich sie in eines der russischen Gefängnisse stecken, vorher aber ein Wort auf der Stirn tätowieren, und zwar „KINDERFICKER“.
    Das würde alle anderen Perversen zum nachdenken bringen, ob es sich lohnt, sich an Kindern, aber auch an Erwachsenen, zu vergehen.

Kommentare sind geschlossen.