Wahlen,Israel,Außenpolitik

Parlamentswahl in Israel begonnen

Veröffentlicht von Presse

Regierung in der Krise- Netanjahu gegen Gantz

In Israel haben am Dienstagmorgen die Parlamentswahlen begonnen. Zur Stimmabgabe aufgerufen sind mehr als sechs Millionen Wahlberechtigte, die über die Zusammensetzung der 120 Sitze zählenden Knesset entscheiden. Umfragen sagen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der rechtsgerichteten Likud-Partei von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und der Liste Blau-Weiß von Ex-Generalstabschef Benny Gantz voraus. Beide wären aber aller Voraussicht nach auf Koalitionspartner angewiesen.

Der 69-jährige Netanjahu präsentierte sich im Wahlkampf als erfahrener Politiker, der allein in der Lage sei, Israels Sicherheit zu garantieren. Am Samstag kündigte er die Annexion jüdischer Siedlungsgebiete im Westjordanland an – ein Schritt, den viele Beobachter als Werben um Wähler am rechten Rand des politischen Spektrums interpretierten.

Sein Herausforderer Gantz setzt auf einen Wechselwillen nach insgesamt 13 Jahren Netanjahu. Der 59-jährige Politikneuling prangerte in seiner Kampagne die Bestechungsskandale des Amtsinhabers an und versprach für den Fall eines Siegs “null Toleranz” gegenüber Korruption.

Die Wahllokale schließen um 22.00 Uhr (Ortszeit; 21.00 Uhr MESZ). Laut letzten Umfragen können die Likud-Partei und die Liste Blau-Weiß mit jeweils rund 30 Sitzen in der Knesset rechnen. Beide würden damit eine eigene Mehrheit klar verfehlen und müssten nach Koalitionspartnern suchen. Der Likud-Partei werden dabei mehr Chancen eingeräumt, eine Parlamentsmehrheit zusammenzubekommen, weil viele kleinere rechte Parteien Netanjahus Positionen nahestehen.

 

Quelle: AFP, 09.04.2019, Foto: Herausforderer Gantz (l.) und Amtsinhaber Netanjahu, Quelle: AFP/Archiv / JACK GUEZ, GALI TIBBON