Wirtschaft,Presse,News

Deutsche Wirtschaft legt im ersten Quartal um 0,4 Prozent zu

Veröffentlicht von

Das Bruttoinlandsprodukt ist um 0,4 Prozent gewachsen

Berlin- Die deutsche Wirtschaft ist zum Jahresbeginn wieder auf Wachstumskurs: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im ersten Quartal um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zu, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte. In den letzten drei Monaten des Jahres 2018 hatte die deutsche Wirtschaftsleistung stagniert, im dritten Quartal war sie mit minus 0,2 Prozent rückläufig.

Positive Impulse für die Entwicklung zwischen Januar und März kamen vor allem aus dem Inland, etwa durch Investitionen in Bauten und Ausrüstungen, wie die Statistiker weiter mitteilten. Auch die privaten Konsumausgaben legten demnach im Vergleich zum Vorquartal kräftig zu. Die Konsumausgaben des Staates waren hingegen rückläufig. Gemischte Signale kamen von der außenwirtschaftlichen Entwicklung, da sowohl Exporte als auch Importe im Vergleich zum Vorquartal zulegten.

Im Vergleich zum ersten Quartal 2018 lag das preisbereinigte BIP-Wachstum bei 0,6 Prozent. Erbracht wurde die Wirtschaftsleistung von 44,9 Millionen Erwerbstätigen – ein Plus von 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

 

Quelle: AFP, 15.05.2019, Foto: Baustelle in Berlin, Quelle: dpa/AFP/Archiv / Arne Immanuel Bänsch