Messenger,WhatsApp, Facebook,Instagram

Millionen Huawei Handys bald ohne WhatsApp, Facebook und Instagram?

Veröffentlicht von

US-Regierung will den Zugang zu amerikanischer Software wie Instagram und Facebook verbieten

Washington- Sanktionen ziehen immer weitere Kreise. WhatsApp und einige andere Apps wie Facebook und Instagram  könnten auf Huawei-Smartphones bald Vergangenheit sein. Die US-Regierung will den Zugang des Unternehmens zu amerikanischer Software für Messenger Dienste verbieten.

WhatsApp, Facebook und Instagram- auf Huawei-Handys vor dem Aus? Nachdem Google die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Technologiekonzern auf Druck der US-Regierung beendet hat, wird das Betriebssystem Android ab 2020 nicht mehr auf Huawei-Handys zur Verfügung gestellt.

Huawei reagierte trotzig und verkündete: sie wollen mit einem eigenen Betriebssystem und eigenem App-Store kontern – angeblich bis zu 60 Prozent schneller als Android. Die US-Regierung will jedoch verhindern, dass künftig amerikanische Software – “Kommunikationstechniken und Services” – auf Huawei-Handys installiert wird. Davon sind natürlich auch populäre Dienste wie WhatsApp, Facebook, Instagram und Uber betroffen, um nur einige zu nennen.

Harte US-Sanktionen für Handy-Hersteller

Neben der Software-Problematik verliert Huawei auch den Zugang zu Chip-Architektur. Chip-Entwickler ARM hat die Zusammenarbeit mit Huawei bereits komplett eingestellt. Der Sprecher des chinesischen Handelsministeriums sprach von “wirtschaftlicher Schikane”, die chinesische Regierung hat gegen die US-Sanktionen Beschwerde eingelegt. US-Präsident Trump blieb bei seinen Anschuldigungen und bezeichnete Huawei als “sehr gefährlich”. Konkrete Belege dafür konnte die US-Regierung bislang nicht vorlegen. Der Geschäftsführer von Huaweis Privatkunden-Sparte, Richard Yu, sagte am Donnerstag, dass eine Version von Huaweis eigenem Betriebssystem für den internationalen Markt bis zum ersten oder zweiten Quartal 2020 bereit stehen könnte.

WhatsApp ab 2020 nicht mehr auf Huawei-Handys?

Wenn WhatsApp ab 2020 tatsächlich nicht mehr auf Huawei-Smartphones verfügbar wäre, würde dies einen drastischen Einschnitt für Millionen von Huawei-Nutzern bedeuten. Der Messenger ist für die meisten Smartphone-User als Kommunikationsmittel der Wahl nicht mehr wegzudenken. Wie weit die US-Sanktionen gegen Huawei tatsächlich gehen werden und ob das Verbot amerikanischer “Kommunikationstechniken und Services” wirklich kommt, bleibt abzuwarten. Allerdings sieht es für Huawei-Nutzer derzeit nicht gut aus.

 

 

NAH/ AFP, 29.05.2019, Foto: Millionen Huawei Handys bald ohne WhatsApp, Facebook und Instagram,/Netzwelt/Presse/News/, Quelle: Manuel Baumheier