Featured Video Play Icon

Rostock Hanse Sail- Windjammertreffen auf der Ostsee

Veröffentlicht von

29. Hanse Sail Rostock: 8. bis 11. August 2019

Rostock/ Warnemünde- Zum 29. Mal kommen am zweiten Wochenende im August auf Einladung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock Traditionssegel- und Museumsschiffe aus der ganzen Welt in die Ostsee-Metropole.

 

“Die Hanse Sail als wunderbarer Botschafter unserer Destination wird auch in diesem Jahr mit Traditionsseglern und Windjammern aus ganz Europa und Übersee hunderttausende Besucher anlocken, darunter viele Stammgäste. Etwa ein Viertel erlebt das maritime Fest jährlich zum ersten Mal. Viele Familien verbinden ihr Hanse Sail-Erlebnis mit einem Urlaub in Rostock und genießen die Ostseeküste”, betont Matthias Fromm, Tourismusdirektor Rostock & Warnemünde, die touristische Bedeutung des Events.

 

Hanse Sail,Rostock,Welt,Presse,News,Medien,Tourismus
Die Fregatte der Deutschen Marine “Mecklenburg-Vorpommern” lädt am Passagierkai Warnemünde zu Open-Ship ein. Foto: Hanse Sail/Lutz Zimmermann

 

Teilnehmerschiffe aus 15 Nationen
Gleich sechs Segelschulschiffe laufen zur 29. Hanse Sail die Häfen Rostocks an. Darunter sind die beiden russischen Windjammer “Kruzenshtern” und “Mir”, die schon mehrmals in Rostock zu Gast waren, deren Anlauf dennoch keineswegs selbstverständlich ist. Zum ersten Mal nach Rostock kommen in diesem Jahr das Schulschiff der italienischen Marine “Amerigo Vespucci”, die “Gloria”, das Flaggschiff der kolumbianischen Marine, sowie das Marineschulschiff “Urania” aus den Niederlanden. Komplettiert wird das Sextett durch die “Cuauhtemoc” aus Mexiko, die nach 1996 und 2007 zum dritten Mal an der Warnow festmacht.

 

170 Schiffe aus 15 Nationen haben ihre Teilnahme für die Hanse Sail 2019 gemeldet. Ein Großteil der Schiffe lädt zu Open-Ship und zu Törns auf die Ostsee ein, die in der Buchungszentrale des Hanse Sail Vereins gebucht werden können. Der Verein konnte auch in diesem Jahr 150 ehrenamtliche Helfer gewinnen, die die Besatzungen betreuen. Holger Bellgardt, Leiter Büro Hanse Sail der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde: “Uns ist sehr daran gelegen, dass sich die Crews der Teilnehmerschiffe aus aller Welt willkommen fühlen. Insbesondere die Treue der russischen Großsegler zur Hanse Sail freut uns. Wir werten das auch als politisches Signal, als Wunsch auf ein friedliches und enges Miteinander im Ostseeraum”. Die “Mir”, das Segelschulschiff aus St. Petersburg, dessen Name mit “Frieden” oder “Welt” übersetzt werden kann, wird deshalb am Samstagabend (10.8.) in Warnemünde besonders gewürdigt und in Szene gesetzt. Bunt ausgeleuchtet wird sie um ca. 22.30 Uhr von ihrer Ausfahrt auf die Ostsee zurückkehren, begleitet von Musik, die der Rostocker Musiker Ola van Sander komponiert hat.

 

Unter den Teilnehmerschiffen feiern fünf in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag: die “Morgenster”, “Nobile”, “Fridtjof Nansen”, “Hanne Marie” sowie die “Nordwind”.

 

Bereits zum elften Mal starten die Haikutter im dänischen Nysted am Vortag der Hanse Sail zu ihrer Regatta nach Rostock. An Bord der schnellen, kleinen Fischereifahrzeuge genießen Mitsegler das Wettkampf-Flair und den engen Kontakt zur Crew. Die Regatta ist fester Bestandteil der Städtepartnerschaft von Guldborgsund Kommune und der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Beide sind Mitglieder des Verbundes Baltic Sail, der Kooperation von Städten des Ostseeraumes zur Zusammenarbeit bei der Ausrichtung ihrer maritimen Feste und zum Erhalt maritimer Traditionen und Kultur.

 

Vielfältiges Programm an Land
Am Vorabend der Sail (7.8.) findet im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in der Halle 207 in der ehemaligen Neptunwerft wieder das Konzert der “jungen norddeutschen philharmonie” statt.

 

Eröffnet wird die 29. Hanse Sail am Donnerstag (8.8.) durch den Schirmherren, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, in Begleitung des Präsidenten der Portugiesischen Republik, Marcelo Rebelo de Sousa, der zu einem offiziellen Besuch in Deutschland ist. Einheimische und Gäste erwartet fortan vielfältige Unterhaltung auf thematischen Märkten und zahlreichen Bühnen. Neben Shantychören, regionalen Bands und Newcomern holen die Medienpartner auch Stars nach Rostock. Im Stadthafen auf der “Bühne Haedgehalbinsel”, auf der das Büro Hanse Sail und Antenne MV das Programm gestalten, treten u.a. Caught in the Act und The Milli Vanilli Experience auf. Auf der “Bühne Zentraler Stadthafen”, auf der der NDR und das Büro Hanse Sail für das Programm verantwortlich zeichnen, werden beispielsweise die Ostrock-Legende City und die Band Brenner zu erleben sein.

 

Die von der Großmarkt Rostock GmbH im Zusammenarbeit mit vielen Partnern und Dienstleistern gestalteten Märkte reichen vom “Leben in der Hansezeit” auf der Silo-Halbinsel über den großen Festplatz mit Schlemmermeile und Fahrgeschäften bis hin zum Circus Fantasia am Kabutzenhof. In dessen unmittelbarer Nachbarschaft präsentiert die OSPA eine Kinder- und Familienwelt und lädt u.a. auf einen Kletter-Parcours sowie zu Fußball-Dart ein.

 

Ganz in der Nähe und direkt an der Kaikante – im Max Planck Institut für Demografie – veranstaltet die Universität Rostock am Freitag und Samstag die Science@Sail zum Thema “Element 1(4)19 erleben”, bei der Wissenschaft zum Anfassen und unterhaltsame Experimente geboten werden. Nicht neu, aber upgecycelt präsentiert sich an den Hafenterrassen der Fair Trade-Bereich, wo zum dritten Mal der Fairtransport-Segler “Nordlys” festmacht und Besucher mit dem Thema “Fairer Handel” vertraut gemacht werden.

 

Im Seebad Warnemünde wird erneut die Bühne am Leuchtturm ein Publikumsschwerpunkt sein. Aber auch die Sport-Beach-Arena im Strandabschnitt unterhalb des Leuchtturms und die Bummelmeilen am Passagierkai und auf der Promenade laden zum Besuch ein.

 

Hanse Sail,Rostock,Welt,Presse,News,Medien,Tourismus
Segeln Sie mit: Viele der Teilnehmerschiffe unternehmen Ostsee-Törns mit ihren Gästen. Foto: Hanse Sail/Lutz Zimmermann

 

Die Marine auf der Sail
Von Freitag bis Sonntag öffnet der Marinestützpunkt Hohe Düne seine Tore und bietet Besuchern ein spannendes Programm sowie Open-Ship. Am Passagierkai Warnemünde wird die Fregatte “Mecklenburg-Vorpommern” liegen. Im Stadthafen macht am Samstagmorgen (10.8.) das Marineschiff “Pegnitz” fest.

 

Weitere Veranstaltungsbausteine
Weitere Veranstaltungen und Veranstaltungsräume bereichern die 29. Hanse Sail. So laden diverse Ausstellungen zum Besuch ein, u.a. in das Rathaus (“Wandteppiche in Bernsteinfarben” von Iveta Vecenane aus Riga) oder auf das Traditionsschiff im IGA Park. Der IGA Park wartet erstmals mit einem eigenen, familienfreundlichen Programm auf, dessen Bestandteil auch die Mini-Sail, das jährliche Treffen von Schiffs- und Flugzeugmodellbauern ist. Die “Kapitäne der Landstraße” treffen sich dort und stellen ihre “Schiffe” – liebevoll gepflegte US-Cars – aus. Und vom “Tradi” hat man einen guten Ausblick auf die ein- und auslaufenden Traditionsschiffe.

 

Nach Gehlsdorf lädt der Schützenverein “Concordia” Schützengesellschaften aus ganz Deutschland ein. Mit ihren historischen Kostümen und den traditionellen Salutschüssen für die Hanse Sail Rostock und die Traditionsschiffe runden sie bereits zum 20. Mal das Flair des maritimen Festes ab.

 

Eine wachsende Bedeutung nimmt in unserer Gesellschaft das Thema “Klimafreundliche und nachhaltige Zukunft” ein. Auch die Hansestadt Rostock misst dieser Problematik die gebotene Aufmerksamkeit bei. Um die durch die Hanse Sail anfallende Müllmenge zu reduzieren, die zu einem Großteil durch die Verwendung von Einweg-Plastik-Trinkgefäßen verursacht wird, werden in diesem Jahr im Veranstaltungsgelände erstmals ausschließlich speziell gefertigte und gestaltete Mehrwegbecher eingesetzt, deren Wiederverwendung durch eine Rückführung mittels Pfandsystem und die anschließende Reinigung in speziellen Hochleistungsspülmaschinen gewährleistet wird. Das Bier der Hanse Sail – Rostocker Pils – to go! Dazu Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock: “Segeln und eine saubere Umwelt gehören natürlich zusammen. Das größte traditionelle Segelfest Mecklenburg-Vorpommerns wird nun erstmalig und vollständig den Trinkgenuss aus umweltfreundlichen Pfandbechern ermöglichen. Das ist die Geburtsstunde einer neuen Hanse Sail-Qualität – ohne fossiles Wegwerfgeschirr!”

 

Seit 1991 ist die Hanse Sail fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders in Rostock und von Anfang an touristisches Aushängeschild, aber auch Wirtschaftstreff und -motor sowie Forum für kulturelle und politische Zusammenarbeit im Ostseeraum. Die Hanse Sail Rostock ist Bestandteil des Interessenverbundes Maritime Feste in Deutschland (maritime-feste-deutschland.de) und einer ganzen Reihe von Veranstaltungen im Ostseeraum, die unter der Dachmarke Baltic Sail stattfinden (balticsail.info). Zu dem viertägigen Event werden bis zu eine Million Besucher erwartet.

Weitere Informationen
www.hansesail.com

 

Quelle: Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, 23.07.2019, Foto: Einheimische und Gäste erwartet zur 29. Hanse Sail vielfältige Unterhaltung auf thematischen Märkten und zahlreichen Bühnen. Foto: Hanse Sail/Lutz Zimmermann