Strafprozess,Presse,News,Medien,Aktuelle,Nachrichten,

Erster Cum-Ex-Strafprozess beginnt in Bonn

Veröffentlicht von Presse

Beim Cum-Ex-Skandal sollen Banker geholfen haben, Milliarden zu veruntreuen

Am Landgericht Bonn beginnt am Mittwoch (09.00 Uhr) der erste Strafprozess im Zusammenhang mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften.

Zwei ehemalige Aktienhändler sind der Steuerhinterziehung in 33 tatsächlichen sowie in einem versuchten Fall angeklagt. Die beiden Briten, 41 und 38 Jahre alt, sollen sich laut Gericht von 2006 bis 2011 illegal die Rückzahlung von Kapitalertragsteuern gesichert und über 440 Millionen Euro Schaden verursacht haben.

Bei Cum-Ex-Geschäften verschieben Banken, Fonds und Investoren rund um den Dividenden-Stichtag Aktien und lassen sich eine einmal gezahlte Kapitalertragsteuer mehrfach vom Fiskus erstatten. Die Bundesregierung schob der Methode 2012 einen Riegel vor.

 

Quelle: AfP, 04.09.2019, Foto: Dax-Kurve im Handelssaal der Frankfurter Börse, Quelle: dpa/dpa/picture-alliance / Frank Rumpenhorst