Cannstatter, Volksfest,STUTTGART,Tourismus,Presse,News,Medien,Aktuelle,Nachrichten

174. Cannstatter Volksfest wird am 27. September eröffnet

Veröffentlicht von

Tradition und Moderne –Wasen-Spaßrasant, fröhlich und mit einigen Premieren

STUTTGART -Wenn Gemütlichkeit auf Geselligkeit, Tradition auf Moderne, Blasmusik auf Schlager oder ganz einfach Festzelt auf Karussell trifft –dann hat das Cannstatter Volksfest seine Tore geöffnet. Vom 27. September bis zum 13. Oktober 2019 ist der Wasen wieder Schauplatz für eines der bundesweit größten und bedeutendsten Volksfeste. Rund 320 Schausteller, Festwirte und Marktkaufleute erwarten während der17 Festtage die Besucher. Schon von weit her bietet sich für die Gäste ein beeindruckendes Bild –die „Wasen-Skyline“ verrät bereits aus der Ferne: Es ist wieder Volksfest-Zeit!

 

Cannstatter, Volksfest,STUTTGART,Tourismus,Presse,News,Medien,Aktuelle,Nachrichten
Volkfestumzug, Quelle: Thomas Niedermueller

 

Es ist angerichtet: Am 27. September 2019 startet der Rummel auf dem Festgelände im NeckarPark Stuttgart. Im Jahr eins nach dem großen 200-jährigen Geburtstag wird das 174. Cannstatter Volksfest von Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn mit dem traditionellen Fassanstich eröffnet. Um 15 Uhr beginnt die Eröffnungsfeier für das größte und schönste Fest desLandes Baden-Württemberg,zu derviele Ehrengästeaus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Hofbräu Zelt von Festwirt Hans-Peter Grandlerwartet werden. Gespannt werden sie den Fassanstich verfolgen und laut mitzählen,wie viele Schläge der Oberbürgermeister dafür braucht. Und erst dann darf auch in allen anderen Festzelten und Gastronomiebetrieben der Bierausschank beginnen.

 

Viele Klassiker und einige neue FahrgeschäfteNeben den großen Festzelten prägen natürlich die Schaustellerbetriebe das Bild auf dem Wasen. Ganz besonders tragen die Achterbahn „Alpina-Bahn“, der Kettenflieger „The Starflyer“, die XXL-Schaukeln, die Wildwasserbahn „Auf Manitus Spuren“, sowie Klassiker,wie die „Wilde Maus“ oder die beiden Riesenräder „Expo Star“ und „Europa-Rad“ zur beeindruckenden „Wasen-Skyline“ bei. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich zudemdie liebgewonnenen Traditionsgeschäfte, wie der Kettenflieger „Cannstatter Wellenflug“, die Wurfbuden, das Kasperle-Theater oder die Verlosungsbetriebe. Ebenfalls spektakulär: Die Auswahl an Geisterbahnen ist in diesem Jahr auf dem Cannstatter Volksfest besonders groß. Wer es nämlich gruselig mag, für den gehört eine Tour durch eine der vier Geisterbahnen („Geisterbahn“, „Haunted Mansion“, „Spuk“ und „Daemonium“) zum Pflichtprogramm.

 

Rummelfans aufgepasst -bei der 174. Auflage dürfen sich die Gäste einmal mehrauf einige Neuheiten freuen. Sein Debüt auf dem Cannstatter Volksfest feiert in diesem Jahr das interaktive Fahrgeschäft „Laser Pix“. Es bietet Wasen-Besuchern ein Erlebnis der ganz besonderen Art: Fahrgäste können in ein eigens thematisiertes Video-Spiel eintauchen und versuchen,mit einem sogenannten „Laser-Booster“ so viele Zielscheiben wie möglich zu treffen. Dabei fahren sie mit einer Gondel durch verschiedene Ebenen und versuchen den „Highscore“ zu knacken. Ein einzigartiger, innovativer und fahrbarer Spaß für die ganze Familie!

 

Eine weitere Premiere auf dem Cannstatter Wasen feiert das Hoch-und Rundfahrgeschäft „Mr. Gravity“, das ganz im Stile eines naturwissenschaftlichen Labors gestaltet ist. Die Besucher werden dabei in eine Höhe von 20 Metern gefahren, anschließend beginnt sich die Scheibe, auf der die Gondeln angebracht sind, zu drehen und erreicht Geschwindigkeiten vonbis zu 100km/h. Die Fahrgäste erfahren so eine rasante Beschleunigung und das Gefühl,die Erdanziehungskraft zu verlieren. Ganz sicherlich nichts für schwache Nerven!

 

Für beste Unterhaltung sorgen außerdem zwei weitere Debütanten: Der Polyp „XXL Krake“ schleudert und dreht die Fahrgäste inmitten einer „Unterwasserwelt“ durch die Luft. Das große Adventure-Laufgeschäft „Crazy Outback“ lädt mit einer tollen „Australia-Fassade“ dazu ein, eine Entdeckungsreise nach „Down Under“ zu unternehmen, sich in das Spiegellabyrinth zu begeben, Stolperfallen zu überstehen und möglichst trocken durch die Waschanlage zu kommen.

 

Leckeres Essen und Wasenstimmung dürfen nicht fehlen Für das leibliche Wohl ist auf dem Cannstatter Volksfest mit typisch schwäbischen Spezialitäten, aber auch mit internationalen Gerichten gesorgt. Das garantieren die drei großen Stuttgarter Brauereizeltevon Hofbräu, dem Schwaben Bräu-Zelt von Michael Wilhelmer und dem Dinkelacker-Zelt der Brüder Klauss&Klauss sowie das Fürstenberg-Zelt von Peter Brandl, das Sonja Merz-Zelt, das Festzelt „Göckelesmeier“ von Karl Maier, der „Wasen-Wirt“ der Familie Weeber sowie das historische Weinzelt „Cannstatter Oberamt“ von Andreas Zaiß und dieAlmhüttevon Nina Renoldi. Rund 60 weitere Gastronomiebetriebe und zahlreiche Biergärten, Imbisse undSüßwarenstände verwöhnen das Genießerherz: zu den Wasenklassiker zählen natürlich die knusprigen„Göckele“und viele schwäbische Gerichte, aber auch eine gute Bratwurst, gegrillte Maiskolben, frittierte Lángos und Kartoffelpuffer sind sehr beliebt. Und wer Lust auf ausgefallene Burger, raffinierte Suppen oder spannende Fischgerichte hat, der wird auf dem Festgelände ebenso fündig. Ein Volksfestbesuch lohnt sich vor allem umdie Mittagszeit, denn die Besucher können dann zwischen zahlreichen und günstigen speziellen kulinarischen Angeboten auswählen.

 

Cannstatter, Volksfest,STUTTGART,Tourismus,Presse,News,Medien,Aktuelle,Nachrichten
174. Cannstatter Volksfest, Quelle: Thomas Niedermueller

 

Tradition, Volksfestumzug und Musikfeuerwerk

Neben den Festzelten und den zahlreichen Attraktionen gibt es während der17 Festtage ein vielfältiges und buntes Rahmenprogramm zu erleben –insbesondere am Eröffnungs-wochenende. Auf den offiziellen Fassanstich am Freitag folgt am ersten Samstag (28. September) mit dem Traditionsmorgen ein Vormittag, der sich im Schatten der Fruchtsäule ganz der Volksfest-Historie widmet. Tags darauf, am Sonntag,den 29. September, folgt mit dem großen Volksfestumzug die spektakuläre und traditionelle Parade. Herrlich dekorierte Prachtgespanne der Stuttgarter Brauereien, historische Fahrzeuge, bunte Trachtengruppen und Musikkapellen, bäuerliche Darstellungen, historische Gruppen und Bürgerwehren aus dem ganzen Land und weit darüber hinaus ziehen mit mehr als 3.500 Mitwirkenden vom Kursaal durch die Altstadt Bad Cannstatts zum Wasen.

 

Immer mittwochs, 02. Oktober und 09. Oktober, locken die beliebten Familientage auf den Wasen: Schausteller, Wirte und Marktkaufleute bieten ganztägig ermäßigte Preise auf viele ihrer Attraktionen an. Auf die kleinen Gäste warten zudem zahlreiche Überraschungen wie Kinderschminken oder ein Treffen mit dem Wasenhasi. Das gilt übrigens auch für die VfB-Wasentage immer dienstags(01. und 08. Oktober)zu dem sich an diesem Nachmittag das VfB-Maskottchen „Fritzle“ auf dem Wasen tummelt.Ein tolles Erlebnis für Groß und Klein ist die Volksfest-Ballonwettfahrt am Samstag, 12. Oktober. Wenn rund 20 farbenfrohe Heiß-und Gasluftballone über den Wasen schweben, entsteht ein beeindruckendes Bild. Mit dem Musikfeuerwerk erwartet die Besucher am 13. Oktober ein toller Abschluss. Nach 17 hoffentlich schönen und friedlichen Tagen endet dann das 174. Cannstatter Volksfest.

 

Die Termine des 174. Cannstatter Volksfestes

  • Freitag, 27. September:15.00 Uhr –Eröffnungsfeier und Fassanstichdurch Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhnin „Grandl’s Hofbräu Festzelt“
  • Samstag, 28. September:11.00 Uhr –Traditionsmorgen, vor der Fruchtsäule
  • Sonntag, 29. September:11.00Uhr –Großer Volksfestumzug
  • Montag, 30. September:ab 12.00 Uhr–VVS-Wasentag
  • Dienstag, 01. Oktober:ab 12.00 Uhr –VfB-Fantag
  • Mittwoch, 02. Oktober:ab 12.00 Uhr–Familientag
  • Dienstag, 08. Oktober:ab 12.00 Uhr –VfB-Fantag
  • Mittwoch, 09.Oktober:ab 12.00 Uhr–Familientag
  • Samstag, 12. Oktober:15.00 Uhr –Große Volksfestballonwettfahrt
  • Sonntag, 13. Oktober:21.30 Uhr –Musikfeuerwerk

 

Quelle: in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH & Co. KG, Foto: Volkfestumzug, Quelle: Thomas Niedermueller