Zeitumstellung,Berlin,Presse,News,Medien,Aktuelle,Presse.Online,Presseagentur

Die Uhren werden zuzückgestellt

Veröffentlicht von

Die Zeit ist (wieder) gekommen

Berlin- Scheint dir auch mal das Leben rau, sei still und zage nicht, die Zeit, die alte Bügelfrau, macht alles wieder schlicht. An diesem Aphorismus des deutschen Zeichners, Malers und Schriftstellers Wilhelm Busch (1832 – 1908) werden in diesen Stunden vielleicht viele Menschen denken. Vielleicht jene, die am kommenden Samstag die Nacht zum Tag machen und üppig in der Disko feiern. Diese Menschen brauchen ein wenig mehr Puste, denn sie können eine Stunde länger feiern. Oder jene, die sowieso zeitlos sind; oder jene, die immer die Zeit verpassen oder jene, die jede Sekunde des Tages perfekt gestalten, ohne Wenn und Aber. Jene hätten ja dafür pro Tag immerhin 86.400 Sekunden Zeit. Oder jene, deren Uhren ab Sonntagfrüh wieder pünktlich gehen, da ihre Besitzer aus welchen Gründen auch immer ihre Uhren im vergangenen Frühjahr nicht vorstellten.

Von 3 auf 2

Wie auch immer: In der Nacht zum Sonntag (27. Oktober) ist zumindest hierzulande wieder die Uhr das Maß aller Dinge. Um 3 Uhr morgens werden die Zeitmesser um eine Stunde von der Sommerzeit auf die mitteleuropäische Zeit (MEZ) zurückgestellt. Dann ist es morgens wieder früher hell und dafür nachmittags eher dunkel. Punkt! Viele Menschen sind das Herumgeeiere Leid und wollen ein Ende. Wann die EU jedoch darüber entscheidet, steht (noch) in den Sternen. Fakt ist, die Umstellung auf Sommerzeit im Frühjahr und auf Normalzeit im Herbst nervt. In einer Forsa-Umfrage für die Krankenkasse DAK-Gesundheit befürworteten unlängst 78 Prozent die Abschaffung der Zeitumstellung. Nur 18 Prozent waren für das aktuelle Prozedere.

Seit 1980

Die Sommerzeit wurde 1980 in Deutschland offiziell eingeführt, Energie sollte somit eingespart werden. Sie wird mehr und mehr kontrovers diskutiert. Mediziner warnen gar vor gesundheitlichen Folgen durch veränderten Biorhythmus. In der Skala seien davon vor allem ältere Menschen, Kinder und Menschen mit Schlafstörungen betroffen.

Sommerzeit hin, Sommerzeit her: Der Atomuhr der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig ist es eh egal. Sie sendet pünktlich zum Wechsel um 2:59 Uhr ein Zeichen. Dann hüpfen auf jeden Fall die Funkuhren hierzulande automatisch wieder auf 2:00 Uhr zurück. Wer Smartphones oder Handys besitzt, muss sich auch nicht um die Umstellung kümmern.

Wer in der Disko auf Party ist, kann ja seiner Tanzpartnerin zuflüstern, geh mit der Zeit und stell deine Uhr nach der Zeit…

 

Text: Erwin Halentz, 25.10.2019, Foto: Die Uhren werden zuzückgestellt

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.