Michael Mueller,Medien,Presse,Berlin,AIDS Stifung

Berlin- Festliche Operngala zugusten der Deutschen AIDS-Stifung

Veröffentlicht von

Mehr als 2.000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien

Berlin- Am 2. November öffnete die Deutsche Oper ihre Türen anläßlich der 26. Festlichen Operngala zugusten der Deutschen AIDS-Stifung. Mehr als 2.000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien erlebten einen exklusiven Abend der Extraklasse. Die Initiatoren Dr. Alard von Rohr und Alfred Weiss freuten sich über einen Reinerlös von 320.000 Euro, mit dem wieder ein großer Beitrag für den Kampf gegen HIV und AIDS geleistet werden kann.

 

Sylvie Meis ,Nazan Eckes,Michael Mueller,Medien,Presse,Berlin,AIDS Stifung
Sylvie Meis and Nazan Eckes © Franziska Krug/Getty Images for Deutsche AIDS-Stiftung

 

Wichtiger Höhepunkt der Gala war die Verleihung des „World without AIDS Award“ an Jamie Drummond, der gemeinsam mit U2-Leadsänger Bono und anderen die entwicklungspolitische Organisation ONE gegründet hat und sich weltweit für das Ende extremer Armut und vermeidbarer Krankheiten wie HIV und AIDS einsetzt. ONE und andere Organisationen haben maßgeblich dazu beigetragen, dass der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria im Oktober dieses Jahres voll finanziert wurde und in den kommenden Jahren dazu beitragen wird, 16 Millionen Menschenleben zu retten.

 

„Im Kampf gegen AIDS stehen wir alle zusammen, als eine Menschenfamilie. Uns bleibt noch ein Jahrzehnt, um AIDS zu besiegen und die globalen Ziele für Gerechtigkeit, Gleichheit und Nachhaltigkeit zu erreichen. Eine Dekade der Ergebnisse oder eine Dekade des Desasters. Was es am Ende sein wird, ist noch nicht entschieden. Vielen Dank an Deutschland, das eine Führungsrolle im Kampf gegen AIDS eingenommen hat. Deutschland geht voran, um diese Killerkrankheit ein für alle Mal zu beenden.“ kommentiert Drummond die Award-Verleihung.

 

Sänger und Moderator Max Raabe führte wie auch in den vergangenen Jahren durch ein Programm der Extraklasse mit internationalen Topstars der Opernwelt: René Barbera, Emily D’Angelo, Samuel Dale Johnson, Andrei Danilov, Simone Kermes, Stefano La Colla, Nino Machaidze, Andrea Mastroni, Kristina Mkhitaryan, Simone Piazzola, Antonio Poli, Marina Prudenskaya und Elena Stikhina begeisterten das Publikum. Das Orchester der Deutschen Oper Berlin wurde von John Fiore dirigiert. Auf der anschließenden Aftershow Party mit Musik der Chris Gentemann Group, der Band Munique sowie erstmals Markus Nowak feierten die Gäste ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.

 

Über den Roten Teppich schritten u.a. Andreas Bourani, Daniel Brühl, Margarita Broich, Nazan Eckes, Gizem Emre, Bonnie Strange, Riccardo Simonetti, Jasmin Gerat, Sylvie Meis, Joko Winterscheidt, Clemens Schick, Victoria Swarovski, Fahri Yardim und viele mehr.

 

Mit Bundesminister Jens Spahn und Berlins regierendem Bürgermeister Michael Müller sowie Klaus Wowereit war auch das politische Berlin vertreten.

 

Die Festliche Operngala gehört zu den bedeutendsten Charity Veranstaltungen zugunsten der Deutschen AIDS-Stiftung und ist aus dem Eventkalender der Hauptstadt nicht mehr wegzudenken.

 

„Die unermüdlich tätigen, hochverdienten Initiatoren der Festlichen Operngala Alfred Weiss und Dr. Alard von Rohr versetzen die Deutsche AIDS-Stiftung in die Lage, ihre wichtigen Aufgaben zu meistern. Dafür danke ich, auch im Namen meines Vorstandskollegen Dr. Florian Reuther, den beiden Initiatoren von ganzem Herzen“, sagt Dr. Kristel Degener, Geschäftsführende Vorstandsvorsitzende der Deutschen AIDS-Stiftung.

 

Präsentiert wurde die Gala erneut von der AUDI AG mit Unterstützung der Premium Partner MAC Cosmetics und dem Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV). Audi überreichte den Initiatoren Dr. Alard von Rohr und Alfred Weiss einen Scheck über 250.000 Euro. „Die Festliche Operngala in Berlin setzt wieder ein deutliches Zeichen für Toleranz und Offenheit, gegen Ausgrenzung und Stigmatisierung von Menschen mit HIV und AIDS. Sie leistet einen enorm wichtigen Beitrag für den wertvollen Einsatz der Deutschen AIDS-Stiftung. Wir sind stolz darauf, dieses hervorragende Engagement auch in diesem Jahr wieder zu unterstützen“, betont Martin Sander, Leiter Vertrieb Europa, AUDI AG. MAC Cosmetics unterstützt die Arbeit der Deutschen AIDS-Stiftung mit einem Betrag von 200.000 Euro und der Verband der Privaten Krankenversichung (PKV) spendete 300.000 Euro. Die Spenden der Partner fließen direkt in die Arbeit der Deutschen AIDS-Stiftung. Weitere Sponsoren sind Allgemeiner Grund & Boden Fundus, Eltec Group und Gorgeous Smiling Hotels. Alle Partner unterstreichen mit ihrem Einsatz ihre soziale Verantwortung für Menschen mit HIV und AIDS sowie ihr kulturelles und gesellschaftliches Engagement.

 

Luna Schweiger, Caro Cult ,Gizem Emre,Sylvie Meis ,Nazan Eckes,Michael Mueller,Medien,Presse,Berlin,AIDS Stifung
Luna Schweiger, Caro Cult und Gizem Emre © Franziska Krug/Getty Images for Deutsche AIDS-Stiftung/image

 

Die Aufzeichnung der 26. Festlichen Operngala wird zu folgenden Terminen im TV ausgestrahlt: rbb am 29.11. um 0:00 Uhr und 3sat am 30.11. um 21:00 Uhr.

 

Spenden: Berliner Sparkasse, IBAN: DE14 1005 0000 0190 4044 00 BIC: BELADEBEXXX

 

Weitere Informationen unter www.operngala-berlin.de und www.aids-stiftung.de

 

Über die Deutsche AIDS-Stiftung:
Die Deutsche AIDS-Stiftung ist die größte AIDS-Hilfsorganisation Deutschlands und unterstützt betroffene Menschen mit materieller Versorgung. Seit 30 Jahren hilft die Organisation bedürftigen mit HIV und AIDS in Deutschland durch Einzelhilfen und durch die Unterstützung von Projekten und Gruppenhilfen wie betreutes Wohnen, Arbeits- und Qualifizierungsmaßnahmen oder Genesungsreisen. Die Stiftung unterstützt zudem zahlreiche Hilfs- und Präventionsprojekte, die sich speziell an Menschen mit Migrationshintergrund richten. Darüber hinaus fördert die Deutsche AIDS-Stiftung seit 2000 ausgewählte internationale Hilfsprojekte im südlichen Afrika.

 

AIDS zählt weltweit zur gravierendsten Pandemie, mit tödlichen Folgen für unzählige Opfer. Noch immer infizieren sich jährlich fast 1,7 Millionen Menschen mit HIV, das unbehandelt tödlich verläuft. Die Behandlung ist kostenintensiv und weltweit für inzwischen 59 Prozent der erkrankten verfügbar. In Deutschland leben ungefähr 90.000 Menschen mit HIV oder AIDS. Sie erleben noch immer gesellschaftliche Stigmatisierung und viele von ihnen geraten in soziale Notlagen

 

agencyCALL Mätzler GmbH, 03.11.2019, Foto: Jens Spahn, Jamie Drummond und Michael Mueller © Sebastian Reuter/Getty Images for Deutsche AIDS-Stiftung

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.